Skip to main content

Wettanbieter mit Paysafecards – Schnelle Einzahlungen

Das Logo der PaysafecardDie Welt der Wettanbieter kann ziemlich rasant sein. Heute ist man noch ein Star und morgen laufen einem die Spieler weg. Auch wenn das Beispiel etwas überspitzt war, zeigt es die Widrigkeiten, in denen sich Wettanbieter bewegen.

Man hat kaum Chancen zu überleben, sofern man sich nicht einige nette Ideen einfallen lässt, die die Spieler dazu bringen, sich bei dem Wettanbieter anzumelden. Diese Ideen können sich zum Beispiel auf die akzeptierten Zahlungsmethoden fokussieren und konkret kann es um die Akzeptanz von Paysafecards als Zahlungsmethoden gehen. Welche Top Anbieter sie akzeptieren, ob es möglicherweise Sonderaktionen gibt und welche alternativen Zahlungsmethoden zur Verfügung stehen, erfährst Du jetzt hier.

Hier ist eine Übersicht aller getesteten Wettanbieter: (Aktualisiert: 22.10.2019)

Wie können Sie Ihr Guthaben aufladen?

Die Nutzung einer Paysafecard ist denkbar einfach und wird den meisten Spielern bekannt vorkommen dürfen. Wer sich für sie entscheidet, der hat quasi eine einmalig aufladbare Prepaid Karte zur Hand und kann sie mit verschiedenen Geldbeträgen ausstatten. Aber zurück zum Anfang.

Der AnbieterWichtige Informationen
UnternehmensnamePaysafe Holding UK Limited
Registrierungsnummer900021
RegulierungsbehördeFinancial Conduct Authority
Telefonnummer00800 0729 7233
E-Mail-Adresseinfo@paysafecard.com
FAQEin FAQ ist vorhanden

Wer eine Paysafecard nutzen möchte, der muss zunächst einmal eine geeignete Verkaufsstätte dafür finden. Das dürfte nicht besonders schwer sein. Sie gibt es mittlerweile in der gesamten Republik und immer mehr Personen nutzen sie für verschiedenste Zwecke.

Nachdem ein Verkaufspunkt gefunden wurde, zum Beispiel ein Kiosk, ein Späti oder eine Tankstelle, kann man die Paysafecard mit einem Geldbetrag aufladen. Dazu sagt man dem Kassierer einfach, ob man zum Beispiel 10 €, 15 €, 20 €, 25 €, 30 €, 50 € und 100 € aufladen möchte. So einfach ist die Bestellung einer Paysafecard. Im Anschluss gibt man dem Kassierer das Geld und bekommt die Karte zurück. Nun kann man sie nutzen, um zum Beispiel Online zu bezahlen oder aber Geld bei einem Wettanbieter einzuzahlen.

Für die Zahlung selbst, gibt man dann eine 16-stellige PIN Nummer ein. Sie sehen also, dass die Nutzung einer Paysafecard sehr einfach ist und niemanden wirklich vor größere Probleme stellen sollte. Oder in vier Schritten ausgedrückt:

So kann man die Paysafecard aufladen

Hier können Sie die Zahlungsmethode nutzen

Etwas schwieriger ist es da schon einen geeigneten Wettanbieter zu finden, der diese Zahlungsmethode auch akzeptiert. Aber keine Sorge. Wir von Nachgefragt.net haben uns umgesehen und festgestellt, dass die folgenden Buchmacher diese Zahlungsmethode akzeptieren:

  • Betway
  • 888Sport
  • Bet3000
  • Ladbrokes
  • Wetten.com

Der Buchmacher Betway ist einer der besten Wettanbieter auf dem Markt. Sie haben dort nicht nur die Chance, um Wetten auf mehr als 25 Sportarten zu platzieren. Sie bekommen auch noch eine benutzerfreundliche Anbieterplattform, die sich sehr leicht und intuitiv nutzen lässt. Die Aufteilung ist ganz einfach und lautet wie folgt: In der linken Seite sehen Spieler die verfügbaren Sportarten von A – Z. In der Mitte sehen sie momentane Spiele.

Es werden also Livespiele eingeblendet oder aber man sieht ein paar interessante zukünftigee Spiele. In der rechten Spalte wird dann der Tippschein präsentiert und man bekommt eine Übersicht mit den getippten Spielen.

Das Bild vom Betway Sports Bonus von 250€_1
Übrigens, Betway ist auch noch aus einem weiteren Grund interessant. Wussten Sie eigentlich, dass Sie bei uns ein Exklusivangebot bekommen? Wenn Sie sich für Betway entscheiden, dann bekommen Sie einen Bonus in Höhe von 250€.

Da kann kaum ein anderer mithalten und das alleine sollte schon Grund genug sein, um sich diesen Anbieter einmal näher anzusehen und um vielleicht sogar mit einer Paysafecard einzuzahlen?


Betway Sports im Test

Nach Betway folgt 888Sport. Auch dieser Buchmacher gehört zur absoluten Spitze, wenn man Spieler nach ihren liebsten Wettanbietern fragt. Dass man es hier mit einem Buchmacher zu tun hat, der sein Geschäft versteht, wird deutlich, wenn man sich vor Augen führt, dass zu der 888 Gruppe auch noch das überaus beliebte Casino und der ähnlich klingende Pokeranbieter gehören. Alle drei Anbieter konnten in den vergangenen Jahren zeigen, warum sie so beliebt sind.

Aktuell ist 888Sport wahrscheinlich auch so populär, weil man hier verschiedene Sonderaktionen geboten bekommt. Bei diesen Aktionen kann es zum Beispiel darum gehen, dass Sie einen Quotenboost erhalten oder aber Sie bekommen die Chance ein paar Spezialwetten auf American Football abzuschließen. Das alles führt dazu, dass man 888Sport als beliebten Buchmacher einschätzen kann, der ganz nebenbei auch noch die Paysafecards akzeptiert.

Auch Bet3000 akzeptiert die Paysafecards und bietet obendrein noch einen interessanten Bonus von 150€ an. Das sind zwei gute Gründe für diesen Buchmacher. Allerdings gibt es da noch etwas. Denn man kann sich hier auch über einen Livestream freuen. Das ist ein großer Pluspunkt dieses Buchmachers, denn dieses Angebot haben die wenigsten Anbieter in ihr Portfolio aufgenommen.

Wer sich also die vielen Gebühren für verschiedene Pay – TV Formate sparen möchte und stattdessen nur das Spiel seiner Wahl sehen will, der kann sich für diesen Buchmacher entscheiden und den Livestream nutzen.

Das Bet3000 Livestream Angebot

Das Bet3000 Livestream Angebot

Der folgende Wettanbieter kommt aus dem Vereinigten Königreich und dürfte Ihnen ebenfalls bekannt sein. Sie haben es gewusst: Es handelt sich um Ladbrokes. Vor allem in den Beneluxländern, aber auch auf der Insel im nördlichen Teil Europas ist dieser Buchmacher sehr beliebt. Bei der umfangreichen Sportwetten Auswahl verwundert das gar nicht.

Man hat dort über 25 Sportarten zur Auswahl und man kann sogar Wetten auf TV Events abschließen. Das kann man bei vielen anderen Buchmachern nicht und dazu kommen auch noch die Wettquoten, die im oberen Mittelfeld anzusiedeln sind.

Ja selbst, wenn Sie keine Paysafecards nutzen möchten haben Sie immer noch die Chance Neteller, Kreditkarten oder gar Paypal zu nutzen. Dieser regulierte Buchmacher hat scheinbar an alles gedacht und Spieler sollten sich glücklich schätzen, wenn sie dort ein Konto eröffnet haben. Zumal es auf Nachgefragt.net auch noch einen interessanten Bonus gibt: Eine 50 € Gratiswette ist hier verfügbar.

Gibt es Bonusaktionen?

Wie schön wäre es denn, wenn man einfach bei einem Wettanbieter mit einer Paysafecard einzahlen könnte und dafür auch noch einen Bonus bekommt? Zugegeben, das wäre zu schön, um wahr zu sein. Dieses Mal wird der Wunsch leider nicht real, denn derzeit vergibt kein Wettanbieter einen Bonus für die Nutzung einer Paysafecard. Nichtsdestotrotz sollen an dieser Stelle ein paar interessante Aktionen präsentiert werden. Wie zum Beispiel 22Bet, dem Buchmacher, bei dem es verschiedene Bonusaktionen gibt.

Stellen Sie sich einmal vor, dass Ihnen jemand Geld für die Aufladung Ihres Wettkontos gibt. Genau das ist bei 22Bet der Fall und das ist eine schöne Abwechslung zu dem normalen Willkommensbonus. Natürlich kann der Einzahlungsbonus auch sehr attraktiv sein. Während die meisten Wettanbieter einen 100% Einzahlungsbonus von 100€ anbieten, hat man bei 22Bet sogar die Chance auf 100€. Das ist schon sehr gut!


22Bet Test

Alternative Zahlungsmethoden kurz vorgestellt

Man kann es sich nur schwer vorstellen, aber es gibt wirklich Leute, die noch nie von einer Paysafecard gehört haben und stattdessen andere Zahlungsmethoden bevorzugen. Zum Glück gibt es einige Alternativen. Moderne Sportwettenanbieter setzen nicht auf drei oder vier Zahlungsmethoden, sondern stellen gleich eine Vielzahl zur Verfügung.

Eine der bekanntesten Zahlungsmethoden dürfte wohl die SofortÜberweisung sein. Sie kann sehr leicht getätigt werden, dazu brauchen Sie nur einen funktionierenden Computer und eine Internetverbindung. Geben Sie dann die Daten des Empfängers ein und bestätigen Sie die Überweisung. Nun müssen Sie nur noch warten, bis das Geld auf das Konto des Buchmachers eingetroffen ist. Neben der SofortÜberweisung sind es vor allem die Kreditkarten, die oft genutzt werden können, zum Beispiel bei Wetten.com, wie die folgende Tabelle zeigt.

MethodeGebührDauerLimit
Ein kleines Visa LogokeineSofort10,00 € – 5.000,00 €
Das Mastercard LogokeineSofort10,00 € – 5.000,00 €
Das kleine Neteller LogokeineSofort20,00 € – 1.000,00 €
Das kleine Skrill LogokeineSofot20,00 € – 1.000,00 €
Das Logo der PaysafecardkeineSofort10,00 € – 500,00 €

Um eine Kreditkarte zu erhalten, kann es ausreichend sein, wenn der Antragssteller nur um eine Prepaid Kreditkarte bittet. Sie kann dann ähnlich wie eine Paysafecard aufgeladen werden, bloß, dass man hinterher keinen 16-stelligen PIN eingeben muss. Die Bearbeitungszeiten liegen etwas über der der SofortÜberweisung.

Es kann ein paar Tage dauern, bis das Geld beim Buchmacher eingetroffen ist beziehungsweise bis Sie es auf Ihrem normalen Konto sehen. Dafür ist die Nutzung in der Regel sehr sicher, was auch an den verschiedensten Sicherheitsmaßnahmen liegt, die viele Buchmacher treffen.

Noch bequemer ist eigentlich nur die Nutzung von einem Wettanbieter mit Paypal. Man gibt hier die Daten des Empfängers ein sowie den Geldbetrag. Anschließend bestätigt man die Zahlung und innerhalb weniger Sekunden ist das Geld auf dem Konto des Empfängers. Auch Auszahlungen sind so schnell. Na gut, Sie müssen hinterher noch das Geld von Ihrem Paypalkonto auf Ihr normales Konto überweisen, aber den Betrag sehen Sie bereits wenige Augenblicke nachdem Sie eine Auszahlung über Paypal veranlasst haben.

Wichtige Informationen zu möglichen Kosten

Wie hoch sind die entstehenden Kosten für die Nutzung einer Paysafecard? Die gute Nachricht lautet, dass Sie für die Nutzung einer Paysafecard keine weiteren Kosten erwarten müssen. Stattdessen ist es so, dass Sie bloß die Kosten für die Anschaffung der Karte zu tragen haben. Versteckte Gebühren müssen Sie nicht zahlen. Auch Einzahlungsgebühren entallen komplett. Genauso wie die Auszahlungsgebühren, da keine Auszahlung auf eine Paysafecard möglich ist.


Bet3000 im Test

Das abschließende Fazit zu diesen Wettanbietern

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um Geld bei einem Wettanbieter einzuzahlen, der zum Beispiel hier vorgestellt wurde https://www.nachgefragt.net/wettanbieter/. Eine davon ist die Paysafecard. Sie kann ganz leicht an einer Tankstelle erworben werden und eignet sich hervorragend, um online Einkäufe zu tätigen. Ihr Maximalbetrag liegt bei 100€ und wer möchte, der kann auch gleich mehrere Karten holen und dann einen noch höheren Betrag bezahlen. Nachdem sie aufgeladen wurde, kann man im Internet bezahlen. Dazu wird einfach ein 16-stelliger PIN eingegeben und das war es schon.

Was diese Methode so beliebt macht, ist ihre Einfachheit. Sie ist so konzipiert, dass man kein Konto einrichten muss oder sich erst über eine 2 Faktor Authentifizierung bei einem Dienstleister registrieren muss. Stattdessen kann man sie ganz leicht an einer Tankstelle oder einem Kiosk erwerben und schon hat an Guthaben, dass man bei einem Wettanbieter mit Paysafecards nutzen kann.

Derzeit akzeptieren die folgenden Buchmacher diese Zahlungsmethode: Betway, 888Sport, Bet3000, Ladbrokes und Wetten.com Leider vergeben sie aktuell keine Boni für die Nutzung dieser Zahlungsmethode, das ist bei den derzeitig vorhandenen Sonderangeboten aber auch keinen allzu großes Problem. Selbst, wer sich „nur“ für den Willkommensbonus von Betway interessiert, bekommt maximal 250€. Das ist sicherlich kein schlechtes Angebot.

Schlecht sind auch die Alternativen der Zahlungsmethode nicht. Hier kann man zum Beispiel an Kreditkarten denken, eWallets, wie Skrill oder Neteller und natürlich auch an die SofortÜberweisung und Paypal. Die meisten dieser Zahlungsmethoden eint, dass sie etwas Zeit benötigen, bevor das Geld von dem Konto eines Spielers weg ist und auf dem Konto des Buchmachers gutgeschrieben wurde. Hier zeigt sich der klare Vorteil einer Paysafecard. Mit ihr sind Einzahlungen innerhalb weniger Sekunden abgeschlossen.