Skip to main content

Each Way Wetten im Blickpunkt

Das Portfolio an Wettarten bietet eine große Vielfalt an Möglichkeiten, um auf Sportereignisse Tipps platzieren zu können. Jeder Tipper verfolgt dabei eine andere Strategie und hat individuelle Vorlieben, was die Wettoptionen betrifft. Während durch Online-Angebote immer neue Varianten hinzukommen, haben einige altbewährte Wettmethoden nach wie vor einen hohen Beliebtheitsgrad. Die Each Way Wette ist vor allem im Rennsport sowie im Langzeitsektor äußerst beliebt.

Diese besondere Wettmethode geht zurück auf die Pferdewetten und ist seit vielen Jahren eine der interessantesten Tippmöglichkeiten, um Gewinnmaximierung und Aspekte der Sicherheit miteinander zu kombinieren. Der folgende Ratgeber informiert dich über Each Way Wettmöglichkeiten in der Praxis.

Hier ist die Liste mit allen überprüften Anbietern: (Aktualisiert: 29.03.2020)

Die Funktionsweise einer Each Way Wette

Die Wettfunktion dieser einzigartigen Tippvariante ist recht simpel. Das Wichtigste für den Tippfreund ist, dass die Buchmacher im Wettprogramm die Each Way Wettangebote meist mit dem Kürzel E/W anbieten. In der einfachen Erklärung handelt es sich um eine Doppelwette, bei deren Verwendung auch der Einsatz zweimal abzuführen ist oder geteilt wird.

Das handhaben die Wettanbieter unterschiedlich, wobei die meisten alles in einem Angebot vereinen. Vor allem bei Rennen im Motorsport oder für Pferdewetten ist diese Wettvariante sehr zu empfehlen. Wer zum Beispiel einen Favoriten hat, doch nicht vollends von dessen Erfolgspotenzial überzeugt ist, der kann anstelle einer Siegwette zweigleisig fahren.

Das Bild vom Betway Sports Bonus von 250€_2

Keine Frage, Betway Sports ist ein guter Ort für Deine nächsten Each Way Wetten

Die Each Way Wette bietet die Möglichkeit, auf den Gewinner einen Tipp abzugeben und gleichzeitig ebenfalls eine Platzwette vorzunehmen. Am Ende genügt es, wenn nur die Platzierung richtig ist, um einen Gewinn zu erzielen oder zumindest keinen Verlust zu erleiden. Deutlich höher fällt der Profit aus, wenn beide Vorhersagen eintreffen, da bei einem gewinnbringenden Tipp auf den Sieger auch die Platzierung aufgeht.

Bei Pferdewetten werden oftmals verschiedene Platzierungen in Kombination mit einer Each Way Wette angeboten. Es kann dabei durchaus vorkommen, dass bereits der dritte oder vierte Platz für einen Teilerfolg genügt. In diesem Fall wird allerdings bei nicht Erfüllung des Sieg-Tipps die Wettrendite sehr gering ausfallen.

Bei Pferderennen sind die E/W-Wetten zumeist nach dem Umfang des Teilnehmerfeldes ausgerichtet. Im Bereich der Fußballwetten ist es vor allem bei Langzeitwetten möglich, auf einen Turniersieger einen Tipp zu platzieren und sollte dieser im Finale scheitern, dann wird die ursprüngliche Gewinnquote mit dem vorliegenden Splittfaktor meist halbiert oder geviertelt. Unter dem Strich bleibt dem Wettspieler also ein Gewinn.


Betway Sports im Test

Tricks und Kniffe für die doppelte Option

Ob Pferderennen, Formel 1, MotoGP oder generell ein Gesamtsieger, die Each Way Wette ist oftmals die einzige Möglichkeit, ein Stück weit Sicherheit zu erhalten. Gerade für Anfänger ist es empfehlenswert, mit EW-Systemen zu beginnen. Die Recherche bringt oftmals nicht nur einen, sondern mehrere Favoriten zum Vorschein.

Sich für einen zu entscheiden und auf Ganze zu gehen, dass bedeutet für den Fall, dass der Tipper mit der Prognose daneben liegt, einen Totalverlust. Beim Motorsport kann ein plötzlicher Wettereinbruch alles verändern oder ein technisches Problem zwingt den favorisierten Fahrer zu einem ungeplanten Boxenstopp und aus der Pole Position wird am Ende nur ein dritter Platz. In so einem Fall lässt sich mit der Kombination aus Sieg-/ Platz-Wetten immer noch ein kleiner Erfolg verbuchen oder mit Tor-/ Sieg Wetten, wie Du jetzt siehst.

Spieler Ereignis A Ereignis B Quote
Jadon Sancho Schießt erstes Tor Erzielt einen Hattrick 7,5

Das ist ein ebenso interessanter Aspekt für Turnierwetten im Mannschaftssport sowie für Individualsportarten. Die besten Quoten für Sportwetten gibt es grundsätzlich im Pre Play Bereich, sobald die Wettangebote veröffentlicht werden. Da bis zum Finale mehrere Wochen oder Monate vergehen können, lässt sich die Vorhersage nur auf vergangenen Daten und Erfahrungen aufbauen.

Hat ein Tennisspieler allerdings seit Jahren bewiesen, dass seine Stärken auf Rasen liegen und die Ergebnisse deuten auf eine gute Platzierung beim Grand Slam in Wimbledon hin, dann ist eine Each-Way-Wette eine gute Idee. Unter Umständen gibt es bereits einen Gewinn für den Halbfinaleinzug, das hängt letzten Endes von den Vorgaben des Wettanbieters ab.

Vor- und Nachteile der EW-Wettoption

Auf einen Sieger wetten und einen Wettgewinn erzielen, auch wenn dieser nicht auf Platz 1 landet, dies ist einer der größten Vorzüge der Each Way Wette. Damit geht noch ein weiterer positiver Faktor einher, gehen beide Tipps auf und das Pferd oder der Formel-1-Pilot gewinnt das Rennen, dann werden beide Sportwetten ausgezahlt. Die Rendite ist also deutlich höher als bei einem konventionellen Siegestipp.

Ein weiterer Pluspunkt ist, dass Tippspieler mit ein wenig mehr Risikobereitschaft auf höhere Quoten setzen können, die normalerweise nicht in Betracht gezogen werden. Wer nach einer tiefgründigen Recherche und einem gewissen Gefühl für das Event damit rechnet, es könnte zu einer Überraschung kommen, der kann mit einem EW-Tipp, die Risiken ein wenig minimieren.

Zwar wird durch das potenziell zum Tragen kommende Splitting der Wettgewinn geschmälert, am Ende ist das jedoch besser, als bei einem verlorenen Finale alles zu verlieren. Aus diesem Grund werden Each Way Wetten vorrangig vor Turnieren abgegeben oder im Rennsport verwendet, da es viele Einflussfaktoren, während eines Rennes gibt, die einen Ausgang entsprechend dem Leistungsniveau verhindern können.

Ein Beispiel, das vielen deutschen Wettbegeisterten wohlbekannt ist, das ist das Vorrundenaus der Fußball-Nationalmannschaft in Russland. Das Team ist wider Erwarten nicht einmal bis in die K.-o.-Runde gekommen, womit beide Tipps der Each-Way-Wette nicht eintraten und der Tipper den doppelten Verlust erfahren hat. Der größte Nachteil ist damit verbunden, dass durch den Faktor der Absicherung, Tippspieler dazu neigen, das Wettrisiko zu erhöhen.

Dadurch wird der Sicherheitsaspekt der Each Way Wette gewissermaßen ausgehebelt. Dazu kommt, dass es dazu verleitet, mit höheren Einsätzen zu agieren, aufgrund der möglicherweise reduzierten Auszahlung, für den Fall, dass nur die Platzierung richtig ist und die Sieges-Wetten verlieren. Sollten am Ende beide Ergebnisse nicht zustande kommen, würde das einen höheren Wettverlust bescheren, als ein handelsüblicher Tipp auf den Sieger.


Bet3000 im Test

Die wesentlichen Fakten zusammengefasst

Tippfreunde sollten bei der Anwendung einer Each Way Wette nicht von der eigenen Strategie abweichen. Auch wenn eine knappe Niederlage im Finale abgesichert ist oder ein Zieleinlauf unter den ersten drei, wer mehr investiert hat am Ende ebenfalls größere Wertverluste zu verantworten.

Das Beste ist, die EW-Wette anstelle einer Siegwette zu verwenden und die Platzierung als eine Art Versicherung zu betrachten, die nicht zwingend einen Wettprofit einbringen muss. Es bieten sich immer wieder Gelegenheiten, die besondere Strategie mit den kombinierten Wettarten einzusetzen, um Risiken zu minimieren.