Skip to main content

Beim online Poker PayPal nutzen und schnell spielen

Das kleine Paypal ZeichenDer Reiz des online Pokers liegt darin, dass Spieler ihrem Hobby nun nicht mehr nur im Land-basierten Casino oder am Wochenende mit Freunden nachgehen können, sondern jederzeit von Zuhause oder auch von unterwegs Poker spielen können. Dabei steht ihnen die Möglichkeit offen, während eines Turniers auch mit anderen Mitspielern zu chatten und somit Kontakte zu knüpfen.

Der Markt des Glücksspieltrends Poker nimmt immer mehr zu. Neue Anbieter gibt es beinah täglich, doch ist bei der Wahl eines Anbieters stark aufzupassen, da sich hier auch schwarze Schafe darunter verstecken.

In unserem Test wurde deutlich, dass PartyPoker am meisten überzeugen konnte.

In diesem Artikel wird aufgeklärt, worauf bei der Auswahl eines Anbieter zu achten ist und was der Zahlungsdienstleister PayPal mit der Sicherheit der Anbieter zu tun hat.

Worauf bei der Anbieterauswahl geachtet werden sollte

Die Wahl eines Anbieters von online Poker  sollte längst nicht mehr nur aufgrund des Spielangebots getroffen werden. Viel zu groß ist die Gefahr, dass sich hinter dem Anbieter kein sicheres und seriöses Unternehmen steckt. Worauf ist aber genau zu achten und anhand welcher Gegebenheiten kann festgestellt werden, dass es sich um einen sicheren Anbieter handelt?

Die wichtigsten Eigenschaften der getesteten Anbieter: (Aktualisiert: 16.08.2018)

Die Sicherheit und Seriosität

Generell sollten Spieler es sich zu Herzen nehmen, auf einen Anbieter aus dem europäischem Raum zu setzen. Andere Anbieter mögen mit tollen Extras, begünstigten Konditionen und kostengünstigen Spielen locken, doch kommt es bei diesen immer öfter zu betrügerischen und kriminellen Vorfällen. Entsprechend sollte man hier lieber die Hände wegnehmen. Besonders wichtig ist es, dass ein online Poker Anbieter eine gültige Lizenz einer Glücksspielbehörde besitzt.

Ein Bild des Malta Gaming Authority LogosIn diesem Fall unterliegt die Pokerplattform strengen Richtlinien und wird von einer offiziellen Behörde reguliert. Einen besonders guten Ruf genießen dabei die Glücksspiellizenzen aus Malta, Gibraltar, Zypern, der Isle of Man und dem Vereinigten Königreich, wobei letztere nicht 100% in Übereinstimmung mit den deutschen Gesetzen steht und eher für englische Spieler wichtig ist.

Darüber hinaus sollte man sich einen kurzen Überblick über die Datenschutzrichtlinien des Anbieters verschaffen, welche in der Regel direkt auf der Startseite zu finden sein sollten. Eine sichere Verschlüsselung von Daten bei Übermittlung durchs Netz sowie sichere Server sollten vorausgesetzt werden.

Das Spiel- und Bonusangebot

Wie viele verschiedene Varianten von Poker werden angeboten und wie sieht das Angebot von Poker Sonderaktionen aus? Auch dies sind zwei wichtige Fragen, die auf die Seriosität des Anbieters hinweisen können. Im Bezug auf die Spielvarianten sollte ein guter Anbieter zumindest die bekanntesten Pokervarianten Texas Hold’em, Omaha, Stud und Five Card Draw zur Verfügung stellen. In Hinsicht auf Bonusaktionen kann relativ schnell festgestellt werden, ob es sich um einen übermäßig großzügigen Bonus handelt, der zu schön ist um wahr zu sein.

Ein Bild der Startseite des Anbieters PartyPoker

Software und Usability

Online Poker wird in der Regel über eine Software gespielt , welche zunächst auf der Webseite des Anbieters heruntergeladen werden muss. Das wichtigste ist dabei, dass es sich um eine flüssige Software handelt, die auf verschiedenen Betriebssystemen wie Windows, Linux und OS X läuft und keine weiteren Schwierigkeiten mit sich bringt. Besitzt ein Anbieter ein TÜV Siegel oder das iTech Labs Zertifikat, kann dieser als besonders sicher eingeschätzt werden, denn diese stehen für eine geprüfte Software.

Die verfügbaren Zahlungsmethoden

Kooperationen, die ein Anbieter mit Zahlungsdienstleistern hat, können ebenfalls stark auf die Sicherheit des Unternehmens hindeuten. Wichtig ist zum Beispiel, dass gängige und international bekannte Zahlungsmethoden angeboten werden, um eine Ein- oder Auszahlung ausführen zu können. Besonders der Zahlungsdienstleister PayPal steht für große Sicherheit und wird von Kunden gerne gesehen.

Das liegt nicht zuletzt auch an der Schnelligkeit und Einfachheit, mit der eine Transaktion mit PayPal durchzuführen ist, sondern auch an den strengen Voraussetzungen, die PayPal selbst stellt, um mit einem Unternehmen zu kooperieren. Beim online Poker mit PayPal zu zahlen, ist daher eine schlaue Strategie.

Im folgenden wird aufgedeckt, warum PayPal als so vertrauenswürdiger Partner gesehen wird, welche Vor- und Nachteile der Zahlungsdienstleister mit sich bringt und wie dieser genutzt werden kann. Darüber hinaus erfahren Sie, wie Sie in drei Schritten ein Paypal Konto eröffnen können.

Grundlegende Informationen zur Nutzung Paypals im Bereich Online Poker

 

Vorteile der Nutzung von Poker mit PayPal

PayPal gilt als beliebteste und sicherste internationale Zahlungsmethode. Das liegt vor allem daran, dass der Zahlungsdienstleister seinen Nutzern einen sogenannten Käuferschutz bietet. Darunter ist zu verstehen, dass PayPal sich in das Geschehen einmischt und mit dem entsprechenden Unternehmen in Verbindung tritt, sollte es einmal zu Schwierigkeiten bei einem Kauf kommen. Alleine in Deutschland wird PayPal mittlerweile von mehr als 15 Millionen Menschen genutzt. Vor allem Glücksspielanbieter im Netz werden bevorzugt mit dieser Zahlungsmethode genutzt. Zu den Vorteilen, welche Pokerspieler haben, wenn sie Poker mit PayPal bezahlen, zählen zum Beispiel folgende:

  • Hohe Sicherheit gewährleistet
  • Einfache und kostenfreie Nutzung
  • Schnelle Ein- und Auszahlungen möglich
  • Geld befindet sich unmittelbar auf dem Spielerkonto
  • Keine Ein- oder Auszahlungsgrenzen
  • Transaktionen sowohl online als auch mobil möglich
  • Zusätzliche Bonusangebote bei der Poker PayPal Einzahlung
  • Eine Gebühr fällt bei der Ein- oder Auszahlung mit PayPal lediglich dann an, wenn dabei ein Währungswechsel beansprucht wird. In diesem Fall muss der Nutzer eine Gebühr von 2,5 Prozent des Betrags zahlen.

PayPal online und auf dem mobilen Gerät nutzen

Der Screenshot der mobilen Party Poker WebseiteDie Zahlungsabwicklung mit PayPal ist auch daher besonders angenehm, da diese nicht nur online sondern auch mobil durchgeführt werden kann. Spieler müssen sich lediglich ein Konto bei PayPal anlegen und können in kürzester Zeit damit loslegen, Einzahlungen auf ihr Spielerkonto zu tätigen. Anschließend können die Pokerspiele unmittelbar beginnen und erzielte Gewinne können im Nu wieder über dieselbe Zahlungsmethode ausgezahlt werden. Wichtig ist bloß, dass das PayPal-Konto, welches als sogenanntes elektronisches Konto (E-Wallet) bezeichnet wird, mit einem realen Bankkonto verbunden ist. So kann dann auch einfach das Geld auf das PayPal-Konto eingezahlt werden und Guthaben kann jederzeit abgehoben werden.

Sobald es zu einer Zahlung im Internet kommt, beispielsweise der online Poker Echtgeld PayPal Einzahlung auf das Spielerkonto, dann wird der Spieler auf die Seite des Zahlungsdienstleisters weitergeleitet und hier darum gebeten, sich mit seinen Kontodaten anzumelden. Anschließend werden alle Angaben der gewünschten Transaktion nochmals präsentiert und der Spieler muss diese dann nur noch bestätigen.

Wer vorzugsweise mobil spielt, kann sich ebenfalls die PayPal App für sein Smartphone oder Tablet herunterladen, um hier einen besseren Überblick über die Finanzen zu erhalten. Mit Hilfe eines Fingerabdrucks können Nutzer hier im Nu auf ihr Konto zugreifen. In Hinsicht auf die mobile Zahlung mit PayPal ist es zwar nicht unbedingt notwendig, die App zuvor installiert zu haben, dennoch ist es von Vorteil, da die Bestätigung auf diesem Wege noch schneller von Statten gehen kann.

Konditionen der Zahlungsmethode

Eine Zahlungsmethode mit so vielen Vorteilen muss auch irgendwo einen Haken haben, sollte man meinen. Wie die Konditionen des Zahlungsdienstleisters im Detail aussehen, wird folgenden mit Hilfe der wichtigsten Fragen und Antworten aufgeklärt:

Wie schnell werden Zahlungen per PayPal abgewickelt?

PayPal-Zahlungen unterliegen keinerlei Banklaufzeit. Unabhängig davon, ob eine Einzahlung oder eine Auszahlung getätigt wird. Das bedeutet, dass sich Geld nach einer Einzahlung unmittelbar auf dem Spielerkonto des Nutzers befindet und direkt zum Spielen verwendet werden kann. Beinah derselbe Fall ist es bei der Auszahlung an ein PayPal-Konto. Nutzern wird garantiert, dass sich das Geld innerhalb von 24 Stunden auf ihrem PayPal-Konto befinden wird.

Sind Kosten mit der Nutzung der Zahlungsmethode verbunden?

PayPal kann bei allen online Poker- und anderen Glücksspielanbietern, welche die Zahlungsmethode anbieten, kostenlos genutzt werden. Lediglich bei einer Währungsumrechnung können für den Nutzer Kosten in Höhe von 2,5% des entsprechenden Betrags anfallen.

Welche Sicherheitsmaßnahmen werden eingesetzt?

Bei einem PayPal-Konto handelt es sich nicht um ein typisches Konto, bei welchem es eine Kontonummer sowie einen PIN gibt, sondern um ein elektronisches Konto, welches lediglich mit der eigenen E-Mail-Adresse und einem Passwort erstellt wird. Dieses muss dann zwar mit einem privaten Bankkonto verbunden werden, allerdings werden persönliche Kontodaten niemals an Käufer oder Verkäufer offenbart. Diese erhalten maximal die E-Mail-Adresse des Kunden. In Hinsicht auf den Datenschutz hat PayPal damit hervorragende Maßnahmen ergriffen. Darüber hinaus bietet PayPal all seinen Nutzern den Käuferschutz an, wodurch PayPal bei Schwierigkeiten mit dem Verkäufer seine Hilfe anbietet.

Warum bieten nicht alle Anbieter die Zahlungsmethode an?

Der Zahlungsdienstleister PayPal gilt als sehr streng, wenn es darum geht, mit einem Unternehmen zu kooperieren. Bevor ein Anbieter PayPal als Zahlungsmethode anbieten kann, muss dieser sich einer strikten Kontrolle und Prüfung von PayPal unterziehen. PayPal setzt dabei auf klare Richtlinien, die sich auf die Sicherheit und Seriosität des Unternehmens beziehen, die erfüllt werden müssen. Zu diesem Prozess zählt zum Beispiel auch, dass PayPal vielerlei Nachweise zur Bestätigung der Identität und der Sicherheit von Unternehmen sowie auch von Privatpersonen anfordert. Daher kann ein Anbieter, bei dem die online Poker PayPal Einzahlung möglich ist, auch als sicher empfunden werden.

Alternative Zahlungsmethoden

Online Pokeranbieter, bei denen Poker PayPal nicht als Zahlungsmethode angeboten wird, stellen ihren Kunden meist ähnliche Zahlungsarten zur Verfügung. Andere elektronische Konten wie Skrill (Moneybookers) und Neteller werden gerne als Alternative angeboten. Die Nutzung dieser zwei Anbieter ist dabei nicht sehr unterschiedlich von der PayPal-Nutzung. Allerdings können die Konditionen hier anders ausfallen.

Das Logo von SkrillHinter Skrill steckt eine E-Wallet, die in den letzten Jahren immer mehr an Bekanntheit und Bedeutung gewonnen hat. Auch hier haben Nutzer die Möglichkeit, ein Konto unter ihrer E-Mail-Adresse laufen zu lassen, welches wiederrum mit einem privaten Bankkonto verbunden ist. Der große Nachteil hierbei ist, dass der Nutzer eine feste Gebühr von 5 Euro zu zahlen hat, wenn dieser Geld von seinem Skrill-Konto auf das private Bankkonto auszahlen lassen möchte.

In Hinsicht auf die Schnelligkeit der Bearbeitung ist Nutzern auch hier garantiert, dass Transaktionen innerhalb von 24 Stunden durchgeführt werden. Bei einer Einzahlung auf das Spielerkonto mit Skrill steht das Geld für das Pokerspiel ebenfalls sofort zum Spielen zur Verfügung.

Hier ist das Neteller Logo zu sehenBei Neteller handelt es sich um eine weitere E-Wallet, welche unter den drei bisher erwähnten noch zur unbekanntesten gehört. Die Verwaltung eines Kontos von Neteller erweist sich als sehr einfach und unkompliziert. Blickt man auf die Tabelle der Gebühren, wird allerdings schnell klar, dass es hier noch einmal etwas teurer wird als bei Skrill, wenn Geld vom Neteller-Konto abgebucht werden soll. Eine Transaktion auf das private Bankkonto kostet Nutzer hier bereits 7,50 Euro. Darüber hinaus verlangt der Anbieter eine Gebühr von 3,99%, wenn bei einer Ein- oder Auszahlung ein Währungswechsel notwendig ist.

Neben der Zahlungs mit E-Wallets haben Spieler beim online Poker natürlich noch weitere Möglichkeiten, eine Zahlung durchzuführen. Ganz traditionell kann in der Regel bei jedem Anbieter auch die Banküberweisung genutzt werden. Diese zählt nach wie vor als sicherste Zahlungsvariante, beansprucht allerdings auch die meiste Zeit je nach der Bearbeitungsdauer des eigenen Bankinstituts. Auch Kreditkarten wie Visa und MasterCard können stets für Zahlungstransaktionen genutzt werden.

Die Dauer ist hier etwas geringer als bei der normalen Banküberweisung, allerdings kommt es vor, dass einige Anbieter für die Zahlung per Kreditkarte eine zusätzliche Gebühr verlangen. Abgerundet wird das Angebot der Zahlungsmethoden dann meist mit Guthabenkarten wie der bekannten Paysafecard. Bezüglich der Transaktionsdauer und verbundener Kosten bringt diese keine Nachteile mit sich. Hier muss Nutzern lediglich bewusst sein, dass es vorgeschriebene Einzahlungslimits pro Guthabenkarte gibt. Eine Auszahlung ist mit dieser Zahlungsmethode natürlich nicht möglich.

Dieser Poker Anbieter hat besonders überzeugt


Die hervorragenden PartyPoker Erfahrungen

Fazit: Ist PayPal die richtige Wahl?

Betrachtet man die vielen Sicherheitsmaßnahmen, die PayPal seinen Nutzern weltweit bietet, ist es in der Tat eine sehr schlaue Handlung, Zahlungen sowohl online als auch mobil mit diesem Zahlungsdienstleister durchzuführen. Natürlich ist der sicherste Weg einer Zahlung immer noch die klassische Banküberweisung, blickt man aber auf die Vorteile, die PayPal in Hinsicht auf die Schnelligkeit, Gebühren und den Schutz des Käufers zu bieten hat, fällt einem die Entscheidung nicht mehr so schwer.

Zusätzlich gibt es immer mehr online Pokeranbieter (mehr über sie lesen sie in diesem Text), die ihren Kunden einen extra Einzahlungsbonus bieten, insofern diese die Zahlung per PayPal durchführen. Da viele Unternehmen besondere Vertragsbedingungen mit dem Zahlungsdienstleister eingehen, entsteht dadurch für beide Seiten – den Anbieter und den Kunden – eine Win-Win Situation. Das beim Poker mit PayPal einzahlen möglich ist, zeugt von einem seriösen und sicheren Anbieter.