Skip to main content

Positive NordVPN Erfahrungen

(5 / 5 bei Stimmen)

NordVPN bietet seine Dienste seit dem Jahr 2005 an. Mit über 10 Jahren Erfahrung im Bereich der VPN Tunneling Dienste ist dies einer der erfahrensten Betreiber, die zur Zeit auf dem Markt sind und die Entwickler und Programmierer von NordVPN sind ein erfahrenes Team von Entwicklern, die aus sämtlichen Bereichen der Datensicherheit und Datenverarbeitung kommen.


Gesamtbewertung

90%

Mehrere Geräte
90%
App
90%
Kundenservice
90%
Geschwindigkeit
90%

Testinhalt im Überblicknordvpn neues bild

Durch NordVPN werden Streaming-Dienste wie TV, Audio und Video von z. B. geospezifisch blockierten Seiten, Datenverschlüsselung, IP Schutz, Filesharing, Schutz vor Hackern, anonymes Surfen und viele weitere wichtige Aspekte der Internetaktivität erleichtert und/oder gewährleistet.

Der Betreiber firmiert unter Tefincom S.A., und der Firmensitz ist in 50th Street Global Plaza Tower, Panama City, Panama. Anders als in den USA, oder in einigen anderen Ländern, unterliegen Unternehmer in Panama nicht der Pflicht, ein User-Log zu führen bzw Daten ihrer Nutzer zu speichern, so dass zu späteren Zeitpunkten Berichte erstellt werden können. Für viele Kunden ist dies ein sehr wichtiger Aspekt bei der Wahl eines Anbieters. Preislich liegt NordVPN im durchschnittlichen bis sehr guten Bereich.

Ein Screenshot der NordVPN Startseite

Wichtige Daten auf einen Blick (Test: 07.12.2018)

Der Anbieter Wichtige Informationen
Unternehmensname NordVPN
Anschrift des Anbieters Panama City, Panama
Telefonnummer Nicht verfügbar
E-mail-Adresse support@nordvpn.com
Livechat-Support Ist verfügbar

Software für: Windows 10, Windows Vista, Windows 8, Windows XP, Mac os, iOS, iPhone, iPad, Spielkonsolen, Smart TV, NordVPN Netflix, Raspberry Pi, tomato, Synology, Asus Tor, Asus WRT, Socks5, Skype, Proxy, Chrome, Firefox, Opera, Safari, NordVPN Linux,

Protokolle: L2TP, PPTP, Openvpn TCP und Openvpn UDP (TCP und UDP).Eine Direktverbindung über eine NordVPN Fritzbox ist zurzeit nicht möglich. Das Fritzbox Protokoll IPsec x-auth wird von VPN-Anbietern generell nicht unterstützt. Es ist jedoch möglich, dies über Umwege zu verbinden. Dafür sollte man sich aber genauer informieren, damit eine solche Verbindung nicht zu Lasten der Datensicherheit geht.

6 Geräte können maximal genutzt werden

Insgesamt können sechs Geräte über ein einziges NordVPN Konto verbunden werden. Diese können alle gleichzeitig verbunden sein. Jedoch muss man für die Geräte unterschiedliche Protokolle verwenden sofern man sie mit einem bestimmten Server bzw alle mit dem gleichen Server verbinden möchte. Die Protokolle sind (TCP und UDP), L2TP, PPTP, Openvpn TCP und NordVPN OpenVPN UDP. Wenn noch ein oder zwei weitere Geräte vorhanden sind, dann können diese jedoch mit einem anderen Server verbunden und auch gleichzeitig genutzt werden.

  • Standort: Dieser VPN Anbieter hat über 1000 Server an über 50 Standorten. Standorte der Server sind unter anderem: Kanada, Lettland, Niederlande, Schweden, Deutschland, Italien, vereinigte Staaten, Großbritannien, Australien, Belgien, Hongkong, Russland, die Schweiz, Albanien, Argentinien, Österreich, Brasilien, Chile, Costa Rica, Kroatien, Zypern, Tschechische Republik, Dänemark, Ägypten, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Ungarn, Island, Indien, Indonesien, Israel, Japan, Malaysia, Mexiko, Moldova, Norwegen, Neuseeland, Polen, Portugal, Rumänien, Serbien, Spanien, Südkorea, die Türkei, die Ukraine, Thailand, Luxemburg, Singapore. Die NordVPN Server List ist endlos.
  • Log Richtlinien: NordVPN hat eine Log policy, die bestimmt dass keine Nutzer logs gespeichert werden. Nach eigener Aussage werden bei NordVPN keine Logs gespeichert, ein Monitoring erfolgt nicht, timestamps für Verbindungen werden nicht erstellt, verbrauchte Bandbreite wird nicht registriert, genauso wenig wie Traffic, und IP-Adressen.
  • TV & Video Streaming: Mit den schnellen Servern aus den NordVPN Erfahrungen kann man Video-Streaming und P2P Aktivitäten anonym, schnell und sicher unternehmen. Mit hochgradiger Datenverschlüsselung bleibt jeglicher Traffic anonym, während man gleichzeitig Videos und Filme anschauen kann, TV-Kanäle, Audio Streaming und vieles mehr.
  • TOR / Onion Verbindung: Bei NordVPN verfügt man über eine Verbindung über Onion bzw das Tor Netzwerk. Onion und VPN bringen gemeinsam das Thema Datensicherheit auf ein ganz neues Niveau. Zunächst verbindet man sich über einen VPN Clienten zu einem Server von NordVPN, dieser routet dann jeglichen Traffic durch das Tor Netzwerk. Das bedeutet, zunächst wird der Traffic bzw. die Daten im Tunnel verschlüsselt, und dann noch einmal durch das hochsichere Tor Netzwerk gesendet. Auch wenn man selber noch gewisse Sicherheitsmaßnahmen beachten muss, damit man auch im Tor-Netzwerk anonym bleiben kann, sind dies doch die denkbar besten Voraussetzungen für vollständige Anonymität.
  • IP Leak: VPN Tunneling mit Nordvpn verhindert Leaking der IP; Nutzung bestimmter Browser ohne weiteren Schutz ist jedoch durch Sicherheitslücken gefährdet. Hier muss man sich vorsehen und Maßnahmen ergreifen, z.B. Browsererweiterungen (Chrome). (Siehe unter “Was man selbst beachten sollte”)
  • Malware Blocker: CyberSec (siehe unter “Weitere Sicherheits-Features)

Das kostet das VPN

NordVPN bietet drei Preismodelle an. Es gibt ein Basisangebot, welches man für einen Monat erwerben kann. Von Monat zu Monat erfolgt eine individuelle Abrechnung. Es gibt bei dieser Variante keinen Vertrag der über einen Monat hinaus bindet. Der Preis für einen Monat beträgt 11,95 $. Das Bestpreis Angebot von NordVPN ist für 5,75 $ pro Monat zu erhalten. Dies ergibt eine Ersparnis gegenüber dem Monatspreis von 52 %.

Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich, mit dem Gesamtbetrag von 69 $ erwirbt man das Monatsangebot, und zahlt monatlich, dann liegt der Preis bei 143,40 $. Ein Standard Angebot ist das Halbjahresangebot, bei diesem Angebot spart man 41%, der Preis liegt bei 7 $ pro Monat, und die Abrechnung erfolgt halbjährlich.

Wer NordVPN kündigen möchte, kann dies innerhalb von 30 Tagen ohne Probleme tun. Bei eine Kündigung aufgrund technischer Probleme prüft zunächst der Anbieter. ob er das Problem beheben kann. NordVPN sagen selbst auf ihrer Webseite aus, dass sie 99 % aller Probleme beheben können.
Des Weiteren gibt es Sonderangebote. Man kann einen Zweijahresvertrag abschließen, dann liegt die monatliche Gebühr bei 3,29 $. Mit einem NordVPN Gutschein oder NordVPN Coupon kann man Sonderangebote Nutzen. Und noch mal kurz im Überblick:

  • Preis für einen Monat = 11,95 $, monatliche Zahlung
  • Preis für 6 Monate, Halbjahres-Abo = 7 $, halbjährliche Zahlung
  • Preis für 1 Jahr, Jahresabo = 5,75 $, jährliche Zahlung
  • Preis für 2 Jahre, exklusives 2 Jahre-Abo := 3,29 $, gezahlt wird einmalig 79$ für die zwei Jahre
Die Preise des Anbieters NordVPN auf einen Blick

Das Netzwerk

Das Netzwerk von NordVPN läuft über 1000 Server. Dazu gehören dedizierte Server, für bestimmte Anwendungen, das Gehirn eigene Server und gemietete Server. Bei allen Servern wird die gleiche Politik hinsichtlich der Nutzer Log verwendet. Die Aktivität auf den Servern wird nicht aufgezeichnet bzw protokolliert.

So gut ist die Geschwindigkeit

Der Anbieter arbeitet mit fast 1000 Servern weltweit. Mit eigenen Worten sagt das Unternehmen, das es durch eine übermäßige Nutzung dazu führen kann, dass zeitweilig Überlastungen des Netzes zu spüren sind. Mit herausragenden Geschwindigkeiten kann der Anbieter in Einzelfällen glänzen, die Geschwindigkeit der Datenübertragung unter anderem beim NordVPN Download ist absolut zufriedenstellend. Für das Streamen von Videos werden schnelle Server Verfügung gestellt, man kann auch in Sekundenschnelle von einem Server zum nächsten springen.

Informationen zu Zahlungsmethoden und Garantie

Wenn man ein Abo bei NordVPN abschließt, dann hat man eine 100% Geld-zurück-Garantie. Diese Garantie gilt für die ersten 30 Tage des Abos. Zahlen kann man mit Kreditkarte, Paypal, Bitcoin, Giropay, Sofortüberweisung, Yandex, Webmoney, wechat,und weiteren Methoden.

Gibt es eine gratis Testversion, wenn ja: Was sind die Konditionen?

Man kann eine kostenlose Testversion erhalten. 3 Tage lang kann man das VPN von NordVPN kostenlos ausprobieren. Man muss dafür keine Zahlung Details, keine Kreditkarte oder Bankdaten oder sonstiges hinterlegen. Man gibt seine E-Mail-Adresse an, klickt auf den Button der da sagt Aktivierungs E-Mail senden, und erhält dann in einer E-Mail einen Link und einen Code, der 24 Stunden aktiv ist. Die Testversion läuft automatisch aus. Nach Auslaufen der Testversion bzw nach Ende der drei Tage kann man sich entscheiden, ob man einen Kauf ausführt oder nicht bzw ein Abo abschließt oder nicht.

Die genutzten Protokolle der VPN-Lösung bei NordVPN

Die genutzten Protokolle bei NordVPN sind die folgenden:

  • L2TP: L2TP ermöglicht die Verschlüsselung von Multiprotocol Traffic und den Transfer über jegliches Medium welches Point-to-Point Datagramm unterstützt, so wie IP oder ATM. L2TP ist eine Kombination aus PPTP und Layer 2 forwarding (L2F). Es repräsentiert quasi die besten Eigenschaften von beiden PPTP und L2F.
  • PPTP: PPTP ermöglicht die Verschlüsselung von Multiprotocol Traffic und das Versenden in einem IP Header über ein IP Network oder ein öffentliches Netzwerk so wie das Internet. Im Falle von VPM ist der PPTP Server ein PPTP VPN Server mit einer Schnittstelle im Internet und einer zweiten Schnittstelle im Intranet Punkt

Bei Openvpn gibt es zwei Möglichkeiten, es kann entweder über das TCP ( transmission control protocol) laufen oder über UDP ( User datagram protocol). Was heißt dann dementsprechend auch Openvpn TCP oder Openvpn UDP.

  • Openvpn TCP: TCP ist das gängige Protokoll im Internet, es bietet unter anderem Fehlerbehebung. bei TCP werden Datenpakete über das Netzwerk gesendet und das TCP sendet eine Bestätigung, dass das Paket erhalten wurde, bevor es das Paket weiter sendet oder neue Pakete erhalten kann. Es ist ein zuverlässiges Protokoll.
  • Openvpn UDP: UDP kann nur empfangen, es gibt keine Fehlerbehebung. Es erfolgt keine Bestätigung für den Empfang von Paketen, und es gibt keine weiteren Versuche nach dem ersten Versuch. Daraus erfolgt, dass dieses Protokoll um einiges schneller ist als TCP, ist jedoch auf der anderen Seite wesentlich weniger zuverlässig.

Bei Nordvpn werden somit vier verschiedene Protokolle angeboten. Ein guter Anbieter sollte mindestens drei verschiedene Protokolle zur Auswahl haben. 4 Protokolle zur Verfügung zu stellen, ist also ein Pluspunkt für einen Anbieter.

Hier sieht man verschiedene Server, die bei NordVPN zur Verfügung stehen

So wird die Privatsphäre geschützt

Die Privatsphäre wird bei NordVPN hervorragend unterstützt. Offensichtlich geht man bei einem VPN Anbieter davon aus, dass die Datensicherheit gewährleistet ist. Darüber hinaus bietet der Anbieter auch noch Sicherheit in der Kommunikation mit Nordvpn selbst bzw bei den Zahlungsmöglichkeiten denn hier kann man sogar mit Bitcoin zahlen.

Gibt es irgendwelche Zusatzfunktionen?

Ein großer Anbieter wie NordVPN wird sich bemühen, nicht nur immer auf dem neuesten Stand zu sein, sondern nach Möglichkeit sogar Pionierstatus bei neuen Entwicklungen und Verbesserungen zu sein. Eine der neuesten Errungenschaften ist zum Beispiel das CyberSec

Weitere Sicherheits-Features

Malware Blocker CyberSec

Der Malware Blocker CyberSec ist noch ganz frisch bei NordVPN, zeigt aber beachtliche Eigenschaften, die für zusätzliche Sicherheit sorgen, und vor allem auch das anonyme Surfen um einiges bequemer und schneller machen können.

Das CyberSec von NordVPN ist eine Technologie-Lösung, welche für verbesserte Leistung sorgen kann während es gleichzeitig einen hohen Grad an Sicherheit liefert. CyberSec blockiert unter anderem automatisch gefährliche Websites, automatisch ladende Werbeanzeigen sowie störende und unnötige Pop-ups und dergleichen hat sehr geringe Chancen. CypberSec hat ein paar sehr interessante Features wie z.B: Vermeidung von Botnet-Kontrolle durch andere Computer/Netzwerke, lästige Werbung umgehen

CyberSec-Funktion verringert die Anfälligkeit für DDos-Attacken, selbst wenn das Gerät bereits infiziert ist, indem es einen Datenaustausch zwischen dem eigenen Gerät und dem Schädling unterbricht. Es sorgt auch dafür dass z. B. beim Laden einer Website die lästigen Ads nicht geladen werden, deren Inhalte man meist nicht sehen will, und die das Laden der Webseite verlangsamen. Dies führt daher unter anderem auch dazu, dass Webseiten schneller laden.

CyberSec prüft mögliche Infektionen und trifft selbst die Entscheidung, eine Webseite zu öffnen oder nicht. Dies ermöglicht Surfen mit höchster Sicherheitsstufe. Der Nutzer erhält eine Warnmeldung, und kann entscheiden, ob er die Seite trotzdem aufruft.

Was man selbst bei der Verwendung eines VPN beachten sollte:

Eine Tunnel-Lösung ist eine tolle Lösung für Nutzer, welche erhöhte Datensicherheit wünschen oder einfach nur anonym surfen möchten und z.B. geospezifische Blockierungen umgehen. Doch jede Ausstattung ist auch immer nur so gut wie der Nutzer, der sie verwendet. Denn was nützt das tollste Schloss, wenn man die Türe offen stehen lässt. So kann man mit Sorge dafür tragen, dass man keine Daten durch z.B. IP-Leak verliert.

Was ist ein IP-Leck?

Ein “IP Leak”, also eine Stelle, an der Information “leckt”, tritt auf, wenn die echte IP-Adresse unbeabsichtigt dem Zugriff durch eine andere Webseite, Person oder Dienstleistung ausgesetzt ist. (Wer ein VPN verwendet, erwartet natürlich, dass die IP-Adresse des VPN-Servers für andere nicht zugänglich ist).

Die “echte” IP-Adresse ist die, welche vom Internet-Provider zugewiesen wurde, und die verwendet werden kann, um den Internet Empfänger/Nutzer zu identifizieren. Alle Geräte in einem Heimnetzwerk teilen in der Regel die gleiche IP-Adresse.

IP-Lecks sind normalerweise nicht der Fehler des VPN-Anbieters. Sie werden oft durch Schwachstellen in der Technologie verursacht, die bereits im System vorhanden ist, das sind z. B.:

  • Web-Browsing-Software (Browser)
  • Browser-Plugins (Flash)
  • Betriebssysteme

Das Fazit des Testberichts

Der NordVPN Test zeigt, dass dies ein erfahrener Anbieter ist, das vielfältige Angebot, der hohe Grad an Sicherheit und die zahlreichen Anleitungen und FAQs sind hilfreich, und sind so gestaltet, dass auch Laien damit umgehen können. Tipps zur Sicherheit bei der Nutzung eines VPN findet man dort ebenfalls.
Die Sicherheit, ganz besonders in Zusammenarbeit mit Onion bzw Tor ist bemerkenswert. Doch auch wer nicht beides gleichzeitig nutzen möchte, hat mit NordVPN einen hohen Grad an Sicherheit.

Die Geschwindigkeit ist gut bis überdurchschnittlich gut, bei Download und Upload. Den Kundendienst kann man per Ticketsystem, oder per E-Mail am besten erreichen. Auch ein Live Chat ist vorhanden.
Mit Vielfältigkeit, hochwertige Technologie, hohen Grad an Sicherheit, verfügbare Kundendienst, und einem Preis ab knapp 3 $ pro Monat ist dies ein bemerkenswerter Anbieter.