Skip to main content

Liebe Leser, aufgrund des neuen Glückspielstaatsvertrages bewirbt die Nachgefragt Redaktion ausschließlich Anbieter, die sich nachweislich an den Regulierungsprozess halten und um eine Lizenz bemühen. Andere Anbieter werden nicht berücksichtigt.

MMA Wetten

Die geballte Ladung der gemischten Kampfkünste bei Mixed Martial Arts Fights erfreut sich einer zunehmenden größer werdenden Popularität innerhalb der Wettcommunity. Bei der Vollkontaktsportart geht es richtig zur Sache, dabei stehen professionelle Kämpfer im Rampenlicht und verdienen Millionen. Die Events finden das ganze Jahr über statt, ohne Unterbrechung gibt es jede Woche internationale Veranstaltungen.

Das führt natürlich dazu, dass MMA Wetten an Beliebtheit gewinnen und mittlerweile im Wettprogramm der meisten Bookies einen hohen Stellenwert innehaben. Damit Du Dich auf dem Wettmarkt zurechtfindest, habe ich einen umfassenden Ratgeber über Wettarten und ein paar Tricks zum Wetten auf MMA vorbereitet.

Die Übersicht der überprüften und beliebten Anbieter:

Das sind die allgemeinen MMA Wetten

Bei einem MMA Kampf ist die Siegwette die klare Nummer eins auf dem Wettmarkt. Da es nur sehr selten zu einem Unentschieden kommt, ist das die einfachste Variante auf einem Fight zu wetten. Tipps sind allerdings auf sehr unterschiedliche Ereignisse möglich, da die Kämpfe auch auf verschiedene Weise ausgehen können.

Daher kannst Du auch bei einigen Wettanbietern auf Unentschieden wetten, allerdings sollte Dir klar sein, dass es nur zu einem Kampfergebnis ohne Sieger kommen kann, wenn durch einen Vorfall im Kampf eine Fortführung unmöglich ist.

Bei regelwidrigen Handlungen ist das nicht das Fall, denn hier gibt es entweder einen Punktabzug oder es kommt aufgrund von Regelverstößen zur Disqualifikation. Da die Regeln Schlagen, Treten und selbst Ringen erlauben, ist es nahezu ausgeschlossen, dass es zu einem Gleichstand nach Punkten am Ende eines MMA-Kampfes kommt.

Daraus ergeben sich dutzendweise Wettarten, um auf den Ausgang eines Wettkampfes setzen zu können. MMA Wetten auf die Art des Sieges sind unter Fans von Kampfsportarten sehr beliebt. Hier gibt es gute Quoten und mit Recherche lassen sich Vorhersagen strategisch vorbereiten.

Gut geeignet für Wetten auf MMA Kämpfe sind auch sogenannte Rundenwetten. Diese kannst Du als handelsübliche über und unter Wette platzieren, indem Du eine Prognose abgibst, ob der Kampf vor oder nach einer bestimmten Runde entschieden wird. Bei der genauen Rundenwette hingegen, tippst Du auf die exakte Runde, wo Deiner Meinung nach, der Sieger ermittelt wird.

Eine weitere gängige MMA Wette bezieht sich auf die Distanz des Kampfes. Diese Wettmöglichkeiten sind abhängig vom Anbieter und dem Event meist unterschiedlich aufgebaut. Im Grund genommen geht es aber darum, eine Vorhersage abzugeben, ob der Kampf nach Punkten oder vorzeitig zu Ende geht. Der Vorteil ist natürlich, dass Du nicht auf einen Sieger wetten musst, was bei ausgeglichenen MMA Fights grundsätzlich keine schlechte Idee ist. Heißt konkret: Im Verhältnis zum Boxsport gibt es deutlich mehr K.o.’s bei Mixed Martial Arts Kampfveranstaltungen.

Die Sondermärkte für MMA Wetten

Angesagt sind aufgrund hoher Quoten bei Wetten auf MMA-Kämpfe Tipps auf die Siegmethode. Hier gibt es ein breites Portfolio an Auswahlmöglichkeiten. Zu den Klassikern zählen natürlich MMA Wetten auf einen Knockout Sieg sowie der Gewinn nach Punkten nach der letzten Runde.

Es kommt bei einem Mixed Martial Arts Kampf aber auch häufig zu einem Sieg durch Submission. Hierbei gibt ein Kämpfer freiwillig auf. Das geschieht in der Regel beim Bodenkampf, wenn ein Kämpfer keinen Ausweg mehr sieht, dann wird durch Schläge auf die Matte oder lautstarkes Rufen der Kampf beendet.

Unter den Spezialwetten für die MMA gibt es noch mehr als den Sieg nach Runden, über den am Ende die Punkte der Kampfrichter entscheiden. Du kannst auch darauf wetten, dass der Schiedsrichter den Kampf abbricht und den besseren Kämpfer zum Gewinner ernennt. Du musst Dir immer vor Augen halten, MMA-Kämpfer sind echte Kampfmaschinen, die Fighter kämpfen auch mit Knochenverletzungen und stark blutenden Wunden.

Die Referee Stoppage Wette ist daher gar nicht so abwegig. Auch der Arzt kann von außen eingreifen oder der Trainer wirft das Handtuch in den Ring, da er ernsthafte Verletzungen vermeiden will. Die vielen Möglichkeiten schaffen einigen interessante Wettoptionen, bei denen Du von herausragenden Quoten profitieren kannst.

Sonderwetten sind auch auf einen Punktabzug möglich. Wenn Du die Kämpfer kennst und weißt, wer gern mit unfairen Mitteln seinen Gegner zermürbt und dabei auch einen Punktverlust in Kauf nimmt, dann lohnt es sich MMA Wetten darauf zu platzieren. Die Vergleichswette ist eine weitere spezielle Variante.

An einem Kampfabend oder in einem Turnier kannst Du mit MMA Wetten auf zwei Kämpfer setzen, die gar nicht aufeinandertreffen. Diese lässt Du in einem Head-to-Head Vergleich gegeneinander antreten, dabei dient die Kampfstatistik zur Auswertung. Der Kämpfer, der am Ende in seinen Fights mehr Treffer und Punkte erzielt, gewinnt.

Tipps und Tricks

Wichtig ist es, die Kämpfer zu kennen und deren Stärken und Schwächen richtig einschätzen zu können. Auch die Erfahrung der Fighter ist ein wesentlicher Faktor für MMA Wetten, genauso wie es auch deren bevorzugte Kampfstile sind. Am Ende bieten die meisten eine Mischung verschiedener Kampfsportarten an, was dazu führt, dass die Qualitäten unterschiedlich wirksam bei einzelnen Gegnern sind.

Du darfst auch das Überraschungsmoment nicht unterschätzen. Neue Kämpfer haben längst nicht die Kampferfahrung wie gestandene Fighter, dafür sind diese aber auch unberechenbar. Das gilt für Dich als Tipper wie für den Kontrahenten im Ring. Du solltest auch die Regeln kennen und Dir regelmäßig Kämpfe ansehen, um die Feinheiten der Sportart zu verinnerlichen. Bei UFC Wetten musst Du beachten, dass es bei Titelkämpfen über fünf Runden geht im Gegensatz zu drei Runden bei normalen Veranstaltungen.

Ein nicht zu unterschätzender Faktor ist auch der Schauplatz der Wettkämpfe. Während die Ultimate Fighting Championship Events hauptsächlich in den USA stattfinden laufen normale MMA-Kämpfe runde um den Globus. Das Klima und die Zeitverschiebung können hier ausschlaggebend für den Verlauf eines Kampfes sein.

Eine lange Vorbereitung gibt es in der Regel nicht, gerade aufstrebende Kämpfer müssen sich ihre Sporen verdienen, indem sie viele Kämpfe bestreiten. Du wirst sicher eine Weile brauchen, um die Statistiken richtig deuten zu können und Kämpfer zu bewerten. Hast Du es einmal raus, dann wirst Du viele interessante Wetten auf MMA Fights finden und lernen, aus den überdurchschnittlich guten Quoten das Beste herauszuholen.

Das Fazit

Es braucht einige Kämpfe, um sich an die Dynamik der Mixed Martial Arts Szene zu gewöhnen. Es ist zu empfehlen, sich für den Anfang auf Standardwetten zu konzentrieren und erst mit einigen Erfahrungen die vielen Wettmärkte auszuprobieren. Auch die Regeln solltest Du Dich befassen, insbesondere die Unterschiede bezüglich der Rundenzahl, was vor allem Kämpfe betrifft, in denen es um Titel geht. Wer ohnehin Interesse an Kampfsport hat, der sollte sich auf jeden Fall die spannenden Fights live anschauen, so lassen sich die besten Strategien für Wetten auf MMA-Kämpfe entwickeln.