Skip to main content

Mit der richtigen Spielauswahl den Hausvorteil minimieren

Eine Ass Karte und eine Buben Karte ist hier zu sehenEin erfolgreicher Casino-Spieler weiß, dass es nicht nur ums Gewinnen oder Verlieren geht. Egal, ob in einer der imposanten Spielbanken in der Bundesrepublik gespielt wird oder im Online Casino. Am bestens sollten Spieler mit der Einstellung spielen, Spaß haben zu wollen und nicht, um Geld zu verdienen. Gleichzeitig fühlt es sich aber besser an zu gewinnen als zu verlieren, zusätzlich bewahren gewinnbringende Spielsessions die Illusion auf solide Gewinnchancen. Aber welche Spiele im Casino haben eigentlich die besten Gewinnoptionen anzubieten?

Das beliebte Karten-Glücksspiel

Unter den traditionellen Glücksspielen hat Blackjack einen der niedrigsten Hausvorteile. Obwohl das populäre Kartenspiel hauptsächlich auf Glück basiert, gibt es Möglichkeiten, wie ein erfahrener Spieler die Chancen erheblich verbessern kann. Das Basisspiel ist denkbar einfach: Beim Spiel gegen den Dealer versucht jeder Spieler, durch Zusammenzählen der Kartenwerte bis auf 21 zu kommen, ohne jedoch diese Zahl zu überschreiten.

Allerdings bieten die unterschiedlichen Spielvarianten verschiedene Regeln, die den Ablauf auf interessante Weise verkomplizieren und gleichzeitig auf die Gewinnchancen Einfluss nehmen. Blackjack hat normalerweise einen Hausvorteil von 3%, in Online Casinos gibt es jedoch einige Spielvarianten mit einem Hausvorteil von maximal 1%. Beim geschickten Spielen mit einer Strategie kann der Hausvorteil bis auf 0,2% gesenkt werden.

Online-Spieler haben den Vorteil der Vielfältigkeit, nach den besten Quoten und bevorzugten Regeln den optimalen Blackjack-Tisch zu wählen. Du hast Lust mit dem spannenden Spiel um die 21 Dein Budget aufzubessern? Im Betsson Casino warten auf Dich zahlreiche Blackjack-Spiele sowohl im RNG-Bereich als auch mit eleganten Croupiers in der Live-Lobby.


Betsson Casino Testbericht

Wie sieht es bei den Automatenspielen aus?

Es ist hinlänglich bekannt, dass Spielautomaten in stationären Spielstätten einen hohen Hausvorteil haben, der allerdings unterschiedlich ausfallen kann. Online-Slots haben in der Regel einen deutlich niedrigeren Hausvorteil, wobei die besten Automatenspiele Gewinnquoten von über 97% anbieten.

Differenzieren muss man Jackpot-Slots, die auch Hausvorteile von 10% und mehr vorweisen können. Dafür gibt es auch teilweise millionenschwere Gewinnausschüttungen und das mehrmals pro Jahr. Die Online-Spielautomaten sind nach wie vor sehr beliebt aufgrund der großen Vielfalt und dem puren Spaß am Spielen. Es sind keine Fähigkeiten oder Vorkenntnisse erforderlich, um mit einem kleinen Einsatz einen stattlichen Gewinn oder Jackpot abräumen zu können.

Der gewinnträchtige Roulettekessel

An einem Roulette-Rad ist es relativ simpel, den Hausvorteil zu verstehen. Es besteht lediglich ein Unterschied, wenn man amerikanisches oder europäisches Roulette spielt. Das europäische Spielprinzip mit einer Null und 35 nummerierten Fächern hat einen Hausvorteil von 2,7%, während der amerikanische Kessel mit einer Doppelnull den Hausvorteil auf 5,26% erhöht.

Mit Einsätzen auf Rot oder Schwarz, Zahlengruppen oder gerade und ungerade geht immer eine Gewinnchance von 47,3% einher. Hier fungiert das grüne Fach der Null als Hausvorteil, landet die Kugel hier, gewinnt das Casino. Auf eine einzelne Zahl wetten bedeutet, die Gewinnchance liegt beim europäischen Roulette bei 36-1 und beim amerikanischen Roulette bei 37-1.

Ausgezahlt wird bei der korrekten Vorhersage der eintreffenden Zahl allerdings bei den beiden Varianten immer 35-1. Es gibt aber auch hier immer mehr Online Roulette Versionen, die das höhere Risiko mit verbesserten Auszahlungsraten honorieren. Noch in diesem Jahr plant diesbezüglich Yggdrasil die Einführung des Titels VIP Golden Chip Roulette mit höheren Auszahlungswerten wie dem 500-fachen des Tableau-Einsatzes.

Ein weiteres ertragreiches Kartenspiel

Gegenüber den meisten Tischspielen bietet Baccarat die besten Quoten in den simplen Spielvarianten. Dabei wird entweder auf die Hand des Spielers oder des Bankiers gesetzt. Wetten auf den Bankier liegen bei einem Hausvorteil von 1%. Die Einsätze auf den Spieler sind fast genauso gut mit 1,2%. Vermeiden sollte man auf ein Unentschieden zu wetten, hier liegt der Hausvorteil bei 14%. Ebenfalls von weniger Erfolg gekrönt sind Nebenwetten, wie Spielerpaar oder Bankerpaar, mit einem Hausvorteil zwischen 10% und 11%.

Fazit: Hausvorteil und Gewinnpotenzial verstehen

Es gibt wohl kaum einen Glücksjäger, der nicht schon einmal nach den Gewinnquoten seines Lieblingsspiels geschaut hat. Generell sind einige Casino-Spiele mit besseren Quoten als andere ausgestattet. Der Hausvorteil gibt letzten Endes die Gewinnmarge des Anbieters und kann als „Handicap“ betrachtet werden. Mit der richtigen Strategie und Spielverständnis können sich Spieler bei einigen Casinospielen sogar einen Vorteil verschaffen.

Die verschiedenen Poker Varianten wurden explizit nicht erwähnt, da dies ein Geschicklichkeitsspiel ist, bei welchem die Chancen tatsächlich davon abhängen, wie gut die Spieler sind. Für Anfänger bieten Blackjack, Baccarat und Roulette perfekte Einstiegsmöglichkeiten mit guten Quoten und relativ einfachen Spielregeln. Ebenfalls bereiten Spielautomaten viel Spaß und mit etwas Glück lässt sich sogar ein Jackpot gewinnen.