Skip to main content

CyberGhost Erfahrungen

(4 / 5 bei Stimmen)

Bei CyberGhost kann man mit gutem Gewissen behaupten, dass es sich hier um ein Anonymisierungssoftware Paket handelt, welches von Laien und Experten genutzt werden kann, und was sowohl für private Zwecke als auch geschäftliche Zwecke wie Online-Banking und weiteres geeignet ist.


Gesamtbewertung

90%

Mehrere Geräte
90%
App
90%
Kundenservice
90%
Geschwindigkeit
90%

Testinhalt im Überblick

Cyberghost Logo Neues Bild

In einem der Hotspots der IT Industrie, in Bukarest, Rumänien wurde CyberGhost im Jahr 2011 gegründet. Heute beschäftigt das Unternehmen 45 Mitarbeiter in Deutschland und Rumänien, mit Entwicklungsschwerpunkt in Deutschland. Über 15 Millionen Nutzer vertrauen dem Anbieter bisher und haben bereits CyberGhost Erfahrungen gemacht.

Die Frontpage des VPN Anbieters Cyberghost

Wichtige Daten auf einen Blick (Test: 01.08.2020)

Der Anbieter Wichtige Informationen
Unternehmensname CyberGhost SA
Anschrift des Anbieters Bucharest, Romania
Telefonnummer Nicht verfügbar
E-mail-Adresse Nicht verfügbar
Livechat-Support Ist verfügbar

Software für: Einen CyberGhost Download gibt es für Mac, Linux oder Windows. Cyberghost Android läuft mit sämtlichen Geräten, die das Betriebssystem in den neueren Versionen unterstützen. Bei Verwendung von Cyberghost Linux und OpenVpn muss man das OpenVPN extra konfigurieren, die Schritte werden auf den Hilfeseiten erklärt. Ebenfalls wird die Konfiguration für Cyberghost Mac auf den Supportseiten des Anbieters erklärt.

  • Protokolle: Bei CyberGhost werden verschiedene Protokolle unterstützt Openvpn, L2TP, IPsec und PPTP.
  • Max Verbindung: Man kann bis zu fünf Verbindungen gleichzeitig betreiben, und muss sich keine Gedanken machen, ob CyberGhost wirklich sicher ist.
  • Standort: Schicke 30 Standorte sorgen für eine globale Verteilung der ca 670 Server des Unternehmens. Zu den Standorten gehören z.b. Finnland, Japan, Luxemburg, Deutschland, Israel, die USA, Großbritannien, Schweden, Singapur, Österreich und Australien.
  • Log Richtlinien: Das Unternehmen hat eine Zero Log Policy, es werden keine Benutzerdaten-Berichte des Cyberghost Logging erstellt.
  • TV & Videostreaming: Ist von allen Standorten erlaubt und möglich
  • TOR / Onion Verbindung: Eine direkte Anbindung mit Tor bzw Onion gibt es bei dem CyberGhost VPN nicht. Doch man kann selbstverständlich auch mit Cyberghost sicher und anonym den Tor Dienst nutzen.
  • IP Leak: Bei der Nutzung wird einzig und allein die CyberGhost IP angezeigt. Bei Verwendung eines veralteten Browsers kann es zu Sicherheitslücken kommen. Dies hat jedoch mit dem Anbieter wenig zu tun.
  • Malware Blocker: Blockiert Malware

So kann der Service genutzt werden

Der Nutzer kann sich einen Server zuweisen lassen, dies geschieht nach dem Zufallsprinzip bzw nach dem geografischen Standort, oder er kann selbst einen Server auswählen. Je nach Verwendungszweck kann man dabei z.B. nach Geschwindigkeit wählen, Zahl der aktuellen Nutzer, oder für welche Aktivität man den Server nutzen will.Die Software ist simpel in der Anwendung. Innerhalb weniger Minuten ist der Download sowie die Installation des Programms erledigt, der Rest, die Konfiguration und das Setup, wird von der Software selber durchgeführt.

Das sind die Preise

Bei diesem Anbieter gibt es zwei verschiedene Preismodelle. Man kann einmal den Tarif für einen Monat erwerben, die Kosten für dieses Cyberghost Angebot liegen bei 10,99 € pro Monat. Dieser Betrag wird vorab geleistet. Die zweite Variante ist ein Jahresabo, der Preis sinkt dabei um 55% auf 4,99 € pro Monat. Der Gesamtbetrag beträgt 59, 88, und muss für ein Jahr im Voraus geleistet werden. Bei dieser Variante gibt es eine Geld zurück Garantie bis zu 30 Tagen. Die Cyberghost Preise betreffen das Premium Konto, welches zur Nutzung des Netzwerks mit über 600 Servern berechtigt.

Man kann CyberGhost auch kostenlos nutzen. Die kostenlose Variante kommt selbstverständlich mit gewissen Einschränkungen, ansonsten würde es keinen Sinn machen, ein Premium Konto zu erwerben. So wird z.b. die Internetverbindung in regelmäßigen Intervallen unterbrochen, diese können bei 3 Stunden Intervallen liegen, oder auch schon mal mehr oder weniger Zeit geben. Bei der kostenlosen Variante hat man ebenfalls nur Zugriff auf einen gewissen Teil der Server, ca 5 % der Server und ebenfalls nur 15 Standorte.

Es kann zu Verzögerungen beim CyberGhost login kommen, weil zu viele Nutzer gleichzeitig auf den gleichen Server zugreifen. Mit der Einblendung von Werbung muss man zudem ebenfalls rechnen. All dies scheint jedoch ein kleiner Preis für hohe Datensicherheit, im Einzelfall muss man natürlich die Vor- und Nachteile der kostenlosen gegenüber der Premium-Version kalkulieren.

Die Preise des Anbieters Cyberghost

Das Netzwerk

Dieser Anbieter greift auf ein gigantisches Netzwerk von über 650 Servern in über 30 verschiedenen Ländern zurück, um für seine Nutzer die Anonymität zu wahren. Die Server stehen unter anderem in Frankreich, Großbritannien, Hongkong, Ungarn, Irland, Israel, Österreich, Australien, Deutschland, Tschechien, Japan, Italien, Norwegen, Rumänien, Polen, Schweden, Spanien, der Schweiz, Singapur, den USA, Russland, Mexiko und Island. Zur Sicherheit ist jeder einzelne Server mit einer Firewall versehen. Cyberghost kostenlos kommt nur mit einem Bruchteil der Standorte.

So schneidet das VPN im Bereich der Geschwindigkeit ab

Insbesondere bei der Cyberghost Premium Version verfügt das Tunneling System über beeindruckende Geschwindigkeit, wenngleich dies auch immer vom Internet Provider abhängt.

Kann man es kostenlos ausprobieren?

Einen CyberGhost Test macht man am besten, indem man sich für ein Premium Konto für ein Jahr registriert. Die 30 Tage-Rückgabegarantie ermöglicht, dass man die Verbindung ausreichend testen und sich innerhalb dieser 30 Tage entscheiden kann.

Die Datensicherheit

Der Zugriff von Tracking Software wird von den Servern blockiert, was für weitere Sicherheit sorgt. Sollte einmal die Verbindung zum Internet unvorhergesehen unterbrochen werden, so ist bei CyberGhost ein Killswitch vorgesehen, der automatisch alle offenen Verbindungen blockiert und so zuverlässig verhindert dass Daten an ungesicherte Quellen weitergegeben werden.

Die genutzten Protokolle

CyberGhost nutzt unter anderem Openvpn, das zur Zeit schnellste und sicherste Protokoll. Daneben werden weitere häufig genutzte Standard Protokolle wie PPTP und L2TP mit IPsec unterstützt.

Die angebotenen Cyberghost Server

Die Privatsphäre

Die Privatsphäre wird bei diesem Anbieter gewahrt. Man kann sogar ein Premium Konto registrieren, ohne seine Daten anzugeben. In Deutschland, der Schweiz und Österreich kann man das CyberGhost Premium sogar mit Bargeld kaufen, muss daher kein Paypal Konto, keine Kreditkarte noch jegliche Zahlungsmethode und somit private Daten angeben.

Auch die Seriennummer des gekauften Premium Paket kann nicht zurückverfolgt werden. Ebenfalls ist die Zahlung mit Bitcoin möglich. Ein Cyberghost Gutschein beim Kauf macht dabei keinen Unterschied, die Anonymität bleibt gewahrt.

Leider gibt es keine Zusatzfunktionen

Kostenlose und gleichzeitig erwähnenswerte Zusatzfunktionen gibt es zurzeit nicht. Doch sowohl CyberGhost 5 als auch CyberGhost 6, welches zunächst Mitte 2016 in der Beta-Version herauskam, sind in der Standard-Version gut ausgerüstet.

Bei Problemen, z.B. das Cyberghost verbindet nicht, gibt es Hilfe und Support. Das Support-Team selbst kann man per E-Mail erreichen, Schnelle Hilfe kann man jedoch auch finden, wenn man sich an andere Nutzer wendet, indem man z.b. im Cyberghost Forum postet.

Das Fazit zu Cyberghost

Insbesondere der anonyme Einkauf, das Blockieren von Tracking Software und die einfache Installation beeindrucken bei diesem Paket.

Die kostenlose Version ist recht limitiert, doch dafür ist sie eben kostenlos. Wer fast einhundertprozentige Sicherheit garantiert haben möchte, sollte ein Premium-Paket in Erwägung ziehen und Cyberghost kaufen, für zusätzliche Sicherheit und ruhigeren Schlaf.