Skip to main content

Casual Dating – Single, aber bitte mit Leidenschaft

Single sein bedeutet nicht, auf Liebe und/oder Leidenschaft verzichten zu müssen so lange man auf der Suche nach dem Einen/der Einen ist. Single sein bedeutet noch nicht einmal, dass man auf der Suche nach diesem Einhorn sein muss. Es gibt ganz klar Alternativen, und je mehr man sich darüber im Klaren ist, desto besser.

Wenn es um Dating und Beziehungen geht, dann taucht der Begriff “Casual Dating” häufig auf. Viele wissen trotzdem nicht, worum es dabei überhaupt geht, und was der Begriff bedeutet. Casual Friday im Büro bedeutet, dass man in seinen Wohlfühlklamotten zur Arbeit kommen kann. Wobei es dann auch wieder Grenzen gibt, denn nicht alle Wohlfühlklamotten eignen sich als Kleidung für den Arbeitsplatz oder um auch nur die Straße zu überqueren, um am Kiosk die Zeitung zu kaufen. Der Casual Friday ist im Prinzip also auch so casual gar nicht.
Was also ist Casual Dating, wo fängt es an, wo zieht man Grenzen, ist Casual Dating so locker zu sehen wie Casual Friday (oder so kompliziert)?

Auswahl eines Anbieters – vertraut man sich besser den Profis an?

Casual Dating ist im Prinzip für jene, die zeitweise oder grundsätzlich keine Beziehung suchen, jedoch nicht auf Dating verzichten möchten, also darauf mit einer Person auszugehen, die nicht Freund/in, Kollege/Kollegin, Familie ist, sondern eben ein Date. Und auch für jene, die nicht auf Sex mit einer anderen Person verzichten möchten, auch wenn sie nicht in einer Beziehung sind, und/oder auch keine Beziehung suchen.

Casual Dating ist nicht gleichbedeutend mit Casual Sex – oder nicht notwendigerweise. Wenn es um Casual Dating Seiten geht, dann gibt es durchaus unterschiedliche Ansätze und man ist völlig frei darin, sich der eigenen Persönlichkeit und Bedürfnisse entsprechend zu entscheiden. Hier wie überall sonst auch.

In Deutschland nimmt man Casual Dating jedoch oft so wie die nimmermüde Samantha aus Sex and the City, und sucht sich einen Partner für eine gelungene sexualle Begegnung – Safer Sex mit Leidenschaft, einschließlich multipler Orgasmen.
Doch das muss nicht der Fall sein. Casual Dating kann auch die Suche nach einem Partner einschließen, wobei man diese Suche aber möglichst breit streuen kann, und nicht ganz so ernst nehmen muss.

Je nach Art des zwanglosen Anbändelns, das man sucht, sollte man auch den Anbieter auswählen, denn nicht alle Anbieter haben die gleiche Zielgruppe oder bieten etwas für alle Zielgruppen an. Es gibt sehr spezielle Casual Dating Apps, die nur für Casual Sex entwickelt wurden, und die man auch nur nutzen sollte, wenn man genau das sucht – alles andere wäre reine Zeitverschwendung und zweifellos mit Enttäuschungen verbunden, weil man an die falsche Zielgruppe gerät. Ein vertrauenswürdiger Anbieter, der so ganz nebenher auch noch Erfolg verspricht, sollte mit ein klein wenig Umsicht ausgewählt werden. Die eigene Motivation, der Dating Stil und auch der eigene Charakter sollte relativ klar sein, bevor man sich irgendwo anmeldet. Ist man eher schüchtern, dann macht eine Webseite, die ausschließlich auf Eigeninitiative basiert keinen Sinn. Also erstmal folgendes festhalten:

Wie viel Anstrengungen ist man bereit zu unternehmen, um jemand Neues kennen zu lernen
Bevorzugt man, Leute Online kennen zu lernen oder persönlich
Ist man eher offen und geht auf Fremde zu oder eher schüchtern oder zurückhaltend
Introvertiert oder eher extrovertiert
Will man einen oder mehrere Sexpartner finden
Sucht man eine Beziehung, will dies aber ganz locker tun

Falsche Antworten gibt es nicht. Die Antworten bestimmen aber, ob man sich auf Tinder oder Badoo, bei einer Singlebörse oder bei einer Tanzveranstaltung des städtischen Gesangvereins wiederfinden sollte.

Casual Dating App

Eine mobile App kann man praktisch immer und überall nutzen und viele Casual Dating Seiten haben eine App. Allerdings bietet auch fast jede Singlebörse im Internet inzwischen eine eigene App an. Lädt man gleich mehrere Apps herunter, dann kann man quasi den ganzen Tag lang mit den verschiedensten Leuten und zu den verschiedensten Zwecken anbändeln. Dabei sind es nicht nur spezielle Dating Apps, bei denen man sich ganz zwanglos kennenlernen kann.
Wer hätte zum Beispiel gedacht, dass Pokemon Go sich zu einer Casual Dating App entwickeln würde. Alles, was man im Sinn hatte, war Virtual Reality, statt dessen hat sich dort eine Szene entwickelt, bei der man zunächst gemeinsam Pokemons sucht, und dann abwartet, was sich sonst noch so findet – gewissermaßen Casual Dating kostenlos oder als extra Sahnehäubchen?

Kommunikation mit Mitgliedern

Wenn man sich bei einer Webseite oder über eine App registriert, dann fehlt zum Glück nur noch ein passender Dating- und/oder Sexpartner. Um diesen zu finden, muss man miteinander kommunizieren können. Je nach App oder Webseite kann die Kommunikation gleich vom Zeitpunkt der Registrierung stattfinden. Wenn man ein Profil findet, das einem gefällt, dann sendet man der Person eine Nachricht. Der Empfänger kann darauf antworten.

Bei einigen Webseiten oder Apps muss man eine Premiummitgliedschaft erwerben, um mit potenziellen Bettgeschichten zu kommunizieren, und man hat bei der Basismitgliedschaft nur sehr simple Kontaktmöglichkeiten, ähnlich wie ein “Gefällt mir” bei Facebook.

Likes
Nachrichten
Mini Kontaktmöglichkeiten wie Herzchen oder Daumen hoch

Dating Vorschläge von den Anbietern – wie hilfreich sind sie?

Selbst ist die Frau oder der Mann, dies beweist alleine schon die Tatsache, dass man sich bei einer Plattform anmeldet, und nicht tatenlos zu Hause rumsitzt und wartet, bis einer vorbeikommt, in dessen Beuteschema man vielleicht passt.

Für einen weiteren Schub sorgen die Plattformen, oder die anderen Nutzer, die sich darauf verbindet. Da wird geschoben und geswiped, da werden Augenzwinkern versendet, da heißt es Daumen hoch, oder Daumen nach links, und schon ist man dem Traum-Sexpartner ein Stück näher. Oder zumindest ein Stück weiter weg von dem, den man nicht möchte. Dating auf Online-Plattformen oder mobilen Apps ist ja auch irgendwie eine Lotterie. Das Daten auf althergebrachte Art sieht aber im Prinzip nicht viel anders aus.

Die Datingvorschläge der Anbieter beruhen auf sehr unterschiedlichen Kategorien. Insbesondere für das zwanglose Anbändeln, mit Sex oder ohne, sind diese Kategorien aber nur höchst grob – dafür wahnsinnig praktisch angesiedelt. Dies sind bei den mobilen Apps schon einmal die Kriterien, nach denen Vorschläge gesendet werden. Selbstverständlich variieren diese bei den einzelnen Anbietern.

Geschlecht
Altersgruppe
Postleitzahl
Sprache

Bei dem Casual Dating Test wurden diverse Unterschiede zwischen den kostenlosen und den Premiumkonten festgestellt. Bei einem der Anbieter kann man z. B. sein Alter nur verstecken, wenn man ein Premium Konto hat. Hat man ein Premium Konto so kann man das Alter dann zwar unsichtbar machen, fällt aber dennoch in die Altersgruppe, die der Suchende als gewünschte Altersgruppe in sein Profil eingetragen hat. Die Altersgruppe kann man sinnigerweise auch schon bei dem Basiskonto auswählen, damit man nicht Vorschläge bekommt, die völlig aus der Reihe tanzen, und die eigenen Wünsche um 30 Jahre unter- oder überbieten.

Es ist schon ein wenig mehr erforderlich, um eine einigermaßen erfolgreiche Suche nach dem Sexpartner, gelegentlichen Begleiter, Seitensprung oder auch gleich allem in einer Person durchzuführen. Wenn als Auswahlkriterium alleine die Postleitzahl gelten würde, dann wäre man den ganzen Tag mit Ablehnen der Vorschläge beschäftigt.

Bei einer Premium Version kann man auch den geografischen Suchkreis ändern, was unter anderem auch bedeutet, dass man seinen Wirkungskreis außerhalb des eigenen Postleitzahlenbereichs legen kann. Was sicher vielen zunächst spanisch vorkommen wird, und man gleich an Seitensprung denkt, der vorzugsweise nicht im eigenen Stadtviertel stattfinden sollte, sondern je weiter entfernt je lieber. Doch ist dies auch eine Option für z. B. Vielreisende, die gerne vorab ein zwangloses Date am nächsten Standort vereinbaren möchten. Oder für diejenigen, die im eigenen Postleitzahlengebiet niemanden gefunden haben, und auch eine weitere Reise in Kauf nehmen würden.

Die Datingvorschläge der Apps und der Plattformen waren in der Regel relevant. Beim Casual Dating kann eigentlich von der Anbieterseite her auch nicht so wahnsinnig viel falsch gemacht werden. Solange das bevorzugte Geschlecht, die Altersgruppe und der ungefähre geografische Standort stimmen, hat die Webseite oder die App alles richtig gemacht.

Die Anonymität ist vielen Menschen wichtig

Bei den Anbietern ist die Anonymität gewahrt. Diese kann nur der Suchende selbst aufheben, indem er sein Profil für andere freigibt. Die Casual Dating Erfahrungen zeigen, dass dieses auch eingehalten wird. Man muss selbstverständlich bei Profilfotos und den Informationen, die man gleich auf den ersten Blick freigibt, die Linie ziehen. Bei vielen Casual Dating Plattformen oder ganz besonders auch bei den mobilen Apps, ist das Profilbild öffentlich. Dies bedeutet nicht, dass man das Foto in der Internetsuche finden kann, sondern dass jeder, der auf der Plattform oder über die App registriert ist, das Foto sehen kann.
Bei Singlebörsen, oder bei den seriösen Singlebörsen zumindest, ist hingegen selbst das Profilbild geschützt. Zwar kann man eine Person erkennen das Foto wird jedoch so lange verschwommen angezeigt, bis der Nutzer es für einen anderen Nutzer freischaltet. Dies geschieht logischerweise dann, wenn man mit diesem anderen Nutzer kommunizieren will, zwecks Vereinbarung eines Dates, damit sich findet was einander suchet.

Die Verbindung mit sozialen Netzwerken

Meldet man sich bei einer Plattform mit seinem Facebook Profil an, dann muss man ziemlich gut aufpassen, welche der Informationen man nun preisgibt. Facebook verfügt bei vielen seiner Nutzer über viele Fotos, die bei einer Verbindung mit einer Dating Plattform dann auch völlig ungeschützt in das dortige Profil übertragen werden können. Die seriösen Anbieter fragen jedoch zunächst nach, bevor sie Fotos preisgeben und der Nutzer kann wählen, bei welchen er mit der Freigabe einverstanden ist.

Die Erfolgschancen beim Casual Dating

Die Liebe ist eine Lotterie. Sex ist jedoch eine viel simplere Sache, die wir organisieren und planen können. Dies bedeutet auch, dass die Erfolgschancen für die Suche nach unverbindlichem Sex wesentlich höher sind, als bei der Suche nach einem Lebenspartner. Vor allem auch viel öfter mit Erfolg verbunden sind, denn wer casual daten will, der wird meist auch schnell zum Serientäter.
Zum Erfolgsrezept reicht es, die Kandidaten einander geographisch zuordnen zu können, sowie die gewünschte Altersgruppe und das Geschlecht zu kennen. Der Rest findet sich in der Regel von alleine. Wer sich beim Casual Dating einigermaßen geschickt anstellt, muss fast nie alleine ins Bett gehen, wenn er/sie nicht will.

Die Kosten der zwanglosen Variante

Verschiedene Plattformen, unterschiedliche Kosten. Das Gute ist jedoch, dass man häufig Casual Dating kostenlos angehen kann. Viele Anbieter halten ihre Kosten gering oder bieten sogar eine Basismitgliedschaft gratis an. Oft muss man dafür Werbung in Kauf nehmen, doch nicht bei allen.

Was die Online Welt mit der normalen Welt der Sterblichen gemeinsam hat ist, dass auch hier oftmals Mangel an Frauen herrscht.
Für Frauen ist das eine tolle Sache. Denn nicht nur, dass sie durch ein Überangebot von Männern wie so oft die Qual der Wahl haben (sofern das Angebot den eigenen Suchkriterien entspricht), sie können auch kostenlos daten, denn viele Plattformen bieten für das weibliche Geschlecht eine kostenlose Mitgliedschaft an. Wer sich als Mann nun diskriminiert fühlt, darf seinem Unmut gerne Luft machen,

Die Natur der Sache gebietet auch bei einer solchen Plattform, dass die Mitglieder häufig wechseln. Viele Menschen betreiben Casual Dating nur für eine Weile, und wenden sich dann der Suche nach einer Beziehung zu oder sind vielleicht beim zwanglosen Dating über den Partner fürs Leben gestolpert.

Gibt es Sonderangebote bei Plattformen für Casual Dating?

Sonderangebote gibt es immer wieder. Die besten Sonderangebote gibt es für Frauen denn, wie oben bereits erwähnt, können Frauen bei vielen Anbietern eine kostenlose Mitgliedschaft erhalten.
Das heißt nicht, dass Männer verzweifeln müssen. Es gibt immer wieder Angebote für Schnuppermonate, solche Angebote sollte man einfach mitnehmen.

Vor- und Nachteile des Casual Dating

Vorteile

Privatsphäre bleibt erhalten
Ungezwungenheit
Unverbindlichkeit
Erfülltes Sexualleben, wann und wie man möchte
Erfülltes Dating-Programm
Langweilige Wochenenden müssen nicht sein

Nachteile

Gefahr, sich zu verlieben
Eifersuchtsgefühle
Mangel an emotionaler Sicherheit

All die genannten Vor- und Nachteile muss man individuell betrachten und für sich selbst einschätzen, denn hier gilt tatsächlich, was für den einen ein Vorteil ist, ist für den anderen ein Nachteil. Idealerweise findet man natürlich den Menschen, der bei der Beurteilung der Vor- und Nachteile aus dieser Liste eine ähnliche Meinung hat wie man selbst.

Eifersucht

Eifersucht hat im Casual Dating nichts zu suchen. Die reine Basis dafür, dass man ganz zwanglos und unverbindlich mit einer bis mehreren Personen ausgehen kann, ist die, dass Eifersucht keine Rolle spielen darf. Wer Besitzdenken auf einen gelegentlichen Sexpartner überträgt, der hat das Prinzip dieser Dating Form nicht verstanden. Hat vielleicht auch generell Beziehungen nicht verstanden, auf jeden Fall sollte man sicherstellen, dass sich Eifersucht nicht hinein schleicht, damit diese Dating Erfahrung für alle angenehm und erfolgreich verläuft.

Beziehung ausgeschlossen? Die Gefahr, sich zu verlieben, und was dann hilft

Bei Casual Dating, welches einschließlich Sex oder eher gesagt, ausschließlich Sex gesucht , auch Casual Sex genannt, besteht selbstverständlich die Möglichkeit, dass man sich während des Gerangels unter der Decke in den anderen verliebt. Dumm, wenn das nicht auf Gegenseitigkeit beruht. Vermeiden kann man diese Gefahr beim Casual Dating nicht, es sei denn, man sucht sich gezielt einen Typ Quasimodo mit Charakterfehler aus, und hält dadurch die Gefahr gering. Das Potenzial bleibt, denn Herzen sprechen bekanntlich eine eigene Sprache, die wir weder verstehen noch unter Kontrolle haben.
In einem solchen Fall hilft nur Ehrlichkeit, um sich mit Würde und möglichst schmerzfrei aus der Affäre zu ziehen. Damit ist nicht gemeint, dass man dem Sexpartner seine Verliebtheit gesteht, sondern, dass man sich selber gegenüber ehrlich ist, und seine eigenen Grenzen anerkennt. Man zieht sich dann eben besser zurück, gönnt dem verwundeten Herz ein wenig Krankenpflege, und versucht es dann auf ein Neues. Ist man nicht sicher, ob das Objekt des Begehrens nicht doch ähnlich empfindet, dann kann man auch statt des Rückzuges eine beherzte Flucht nach vorne antreten. Die Ehrlichkeit sollte bleiben. Je nachdem, wie der Sexpartner auf die Enthüllung, dass man sein Herz verloren hat, reagiert, kann man ja später immer noch alleine zu Hause die Wunden lecken.

Langweilige Wochenenden müssen nicht sein

Dies ist einer der Faktoren, um die es geht. Langweilige Wochenenden oder Feierabende muss man nicht erleben, nur weil man keinen Sexpartner hat. Wer jedoch einen gelungenen Abend mit einem Date und/oder mit Sex verbindet, und dieses gerne erlebt, auch wenn er keine Beziehung hat, oder auch gerne mal andere Menschen außerhalb seiner Beziehung trifft, für den ist Casual Dating eine perfekte Lösung.

Fazit

Die Möglichkeit, über Dating Webseiten Menschen kennen zu lernen, mit denen man ungezwungen und ohne Verpflichtung Sex haben kann, wann und wie es den Beteiligten in den Zeitplan und in den Kram passt, liegt absolut im Zeitgeist. Auch wenn man mehr keinen Sex sucht, sondern richtiges Dating, nur genauso zwanglos wie die Variante mit Sex, dann ist dies auch die perfekte Ebene.
Der Kostenfaktor ist nur sehr gering, bei einigen Anbietern kommt man auch mit der kostenlosen Basismitgliedschaft schon prima zurecht. Und insbesondere Frauen haben es mit der Kostenfrage noch leichter als die Männer, für sie ist es oft mit Null Kosten verbunden.
Insbesondere die mobilen Apps machen den Nutzern das Leben bzw. das Dating sehr leicht. Mit einer Daumenbewegung kann man schon dabei sein, und der nächste Flirt und die nächste Gelegenheit zu zwanglosem Sex steht vor der Tür.
Casual Dating ist eine tolle Sache für diejenigen unter uns, die nur ihre sinnliche Seite ausleben wollen with “no Strings attached”. Ob dies nun längerfristig oder für einen kurzen Zeitraum nur der Fall ist, spielt dabei überhaupt keine Rolle.