Skip to main content

Skrill – Moneybookers als Zahlungsmethode im Online Casino – Der Check

Das Logo von SkrillWer unterschiedliche Spielbanken betrachtet, der sollte nicht zuletzt auch auf Ein- und Auszahlungswege Acht geben. Digitale Geldbörsen haben sich mittlerweile als bedeutende Alternative zu herkömmlichen Transaktionsmethoden etabliert. In diesem Zusammenhang gehören Skrill – Moneybookers Casinos zu den beliebtesten Angeboten, verschiedenster digitaler Spielbanken, deren Analysen nun vorgestellt werden.

Hier ist die Übersicht der getesteten Anbieter: (Aktualisiert: 23.06.2018)

Ein- und Auszahlungen

Unter Umständen wird es sich für viele Spieler lohnen, einen Account bei Skrill anzulegen, um so einfacher Ein- und Auszahlungen tätigen zu können. Ist erst einmal ein Konto bei Skrill – Moneybrokers eröffnet, so kann man in Sekundenschnelle sein Guthaben im Casino aufladen. Hier sind dann lediglich die Login Daten vonnöten, um den gewünschten Betrag zu transferieren. Diese direkte Form der Einzahlung bringt also einen hohen Komfortfaktor mit sich.

Für Auszahlungen gilt das gleiche Prinzip. Wer jedoch unterschiedliche Ein- und Auszahlungsraten in den diversen Casinos miteinander vergleicht, der sollte auch auf potentielle Kosten achten. Ebenso ist der Hinweis wichtig, dass man in vielen Fällen nicht die gleichen Auszahlungswege verwenden kann, wie die Einzahlungsoptionen es suggerieren. Insofern lohnt sich die Analyse der Möglichkeiten. Generell kann gesagt werden, dass Skrill im Markt weit verbreitet ist.

Eine Vielzahl an Spielbanken vertraut auf eine Partnerschaft mit dem Bezahldienst und in den meisten Fällen sollte man somit sowohl eine Ein- als auch eine Auszahlung mithilfe des Transaktionsspezialisten tätigen können. Um herauszufinden, wie man sein Skrill Konto selbst auflädt, lohnt sich ein Blick auf die Homepage des Anbieters. Generell kann man hierfür aber auch Kreditkarten und Lastschriftverfahren verwenden.

Kosten und Gebühren

Ein Bild mit mehreren MünzenDer Kostenfaktor spielt bei Onlinezahlungen immer eine große Rolle. Glücklicherweise gibt es im Markt genug Spielbanken, welche sowohl Ein- als auch Auszahlungen mit keinen Extra Zahlungen in Verbindung bringen. Aber auch hier sollte man sowohl die Einzahlungen, als auch die Auszahlungen separat betrachten.

Denn auch wenn man bei den verschiedenen Anbietern zum Teil kostenfreie Einzahlungswege vorfindet, kann es dann bei den Auszahlungen zu Gebühren kommen. Bei Skrill sind vor allem Gebühren zu beachten, wenn man hier sein Konto aufladen möchte.

Ein normaler Banktransfer ist dabei kostenfrei. Jedoch hat man auch die interessante Möglichkeit mit Bitcoin zu zahlen oder Anbieter wie Giropay oder Neteller zu verwenden. Auch eine Aufladung mit Kreditkarten ist möglich. Hier kommt es zu unterschiedlichen Prozentsätzen. Diese können zwischen 1 und 2,25 % liegen.

Möchte man sich Geld auszahlen lassen, so muss man mit einer Gebühr von fünf Euro rechnen. Außerdem sollte man nicht vernachlässigen, dass es beim Senden von Geld ebenfalls zur einer Gebühr von 1,9 % kommt. Der Betrag von 20 € wird aber niemals überschritten. Geld zu empfangen auf der anderen Seite ist dafür zu jeder Zeit kostenlos. So ist es eine Kombination aus den Kostenstrukturen der Skrill -Moneybooker Casinos und von Skrill selbst, welche über die konkreten Kosten für Online Transaktionen entscheidet.

Vor- und Nachteile der Methode

Skrill bringt als digitale Geldbörse verschiedene Vorteile mit sich. Ein ganz klarer Pluspunkt ist beispielsweise die direkte Zahlungsmöglichkeit. Innerhalb kürzester Zeit wird das Guthaben also im eigenen Profil aufgeladen. Dies steht im krassen Gegensatz zu einer regulären Banküberweisung, welche mit automatischen Wartezeiten verbunden ist. Ein weiterer klarer Vorteil der Nutzung von Skrill ist die anonymisierte Zahlung. Schließlich teilt man der Spielbank keinerlei Zahlungsinformationen mit. Man loggt sich also lediglich bei Skrill ein, um die Zahlung zu autorisierten.

Wer über Vorteile spricht, sollte natürlich nicht die auch nicht die kleinen Schwächen vernachlässigen, welche mit der Nutzung von Skrill einhergehen. Hier fällt einem zunächst einmal der Aufwand ein, welcher für die Einrichtung eines solchen Kontos nötig ist. Weiterhin sind auch potentielle Kosten als grundlegender Nachteil einer Zahlungsart zu bewerten.

Diese können durchaus bei der Nutzung von Skrill entstehen, wenn man Geld sendet oder wenn man sein Guthaben auflädt. Natürlich lassen sich solche Gebühren aber auch vermeiden. Man sollte sich also vor der Nutzung von Skrill mit den Vor- und Nachteilen dieser Transaktionsform auseinandersetzen. Nur so weiß man, auf was man sich am Ende einlässt.

Hilfe bei Fragen und Problemen

Hier werden die Hände einer Laptop Nutzerin gezeigtSollte es zu Fragen oder Problemen mit Skrill oder anderen Zahlungsformen kommen, so wird man von einer seriösen Spielbank nicht alleine gelassen. Wenn man sich einen zuverlässigen Partner mit europäischer Lizenz ausgewählt hat, dürfte man damit rechnen können, dass verschiedene Kontakt Möglichkeiten ins Leben gerufen wurden. Und so werden sich User besonders über das Vorhandensein eines Livechats freuen. Es ist erfreulich, dass dieser im Markt mittlerweile weit verbreitet ist.

Um so kann man sich innerhalb kürzester Zeit mit einem Mitarbeiter verbinden lassen, um Fragen und Probleme so einfach aus der Welt zu schaffen. Alternativ kann man natürlich auch zu dem Telefon Hörer greifen, sofern eine Hotline im Angebot des digitalen Casinos (was das genau ist, können Sie hier erfahren) enthalten ist. Es ist aber hierzu zu sagen, dass auf Telefonnummern mehr und mehr verzichtet wird. So findet man eher eine E-Mail-Adresse vor oder ein Kontaktformular, was die Kommunikationsmöglichkeiten abrunden dürfte.

Doch auch die gegebenen Informationen auf der Website selbst sollten nicht vernachlässigt werden. Sie bergen nämlich tatsächlich oftmals eine Vielzahl an reichhaltigen Daten und tragen so eklatant zu dem Problemlösungsprozess bei. Letzten Endes ist es eine Kombination aus den verschiedenen Kontaktwegen, welche darüber Auskunft gibt, wie sehr das Unternehmen auf die Bedürfnisse seiner Kunden einzugehen weiß.

Alternative Zahlungsformen

Das kleine Paypal ZeichenNatürlich ist Skrill nicht die einzige Zahlungsform im Markt. Es gibt eine ganze Auswahl, an der sich die Spieler bedienen können. Und so greifen viele User zur normalen Banküberweisung. Doch auch Kreditkarten sind nach wie vor sehr beliebt. Die verbreitetsten Anbieter sind hierfür Visa und Mastercard. In Einzelfällen lässt sich aber auch mit Diners Club bezahlen. Es gibt aber natürlich auch weitere digitale Geldbörsen wie beispielsweise PayPal oder Neteller.

Andere Zahlungsdienste wie die PaySafeCard ermöglichen Transaktionen in einer Prepaid Form. Wer trotzdem lieber auf einen regulären Banktransfer zurückgreifen möchte, aber nicht die verbundenen Wartezeiten in Kauf nehmen möchte, der kann sich mit Anbietern wie Giropay oder der Sofortüberweisung behelfen.

Es dürften also genug Optionen im Markt vertreten sein, um die verschiedensten Ansprüche der breiten Masse entsprechen zu können. Skrill ist hier nur einer von namhaften Vertretern, welcher aber besonders weit verbreitet ist. Unter anderem auch bei der folgenden Spielbank.


Leo Vegas Casino konnte im Test überzeugen

Das abschließende Fazit zur Zahlungsmethode

Skrill – Moneybookers Casinos sind also sicherlich einen Blick wert. Wer sich mit dieser Zahlungsart auseinandersetzt, wird auf diverse Vorteile stoßen, welche Online Transaktionen stark erleichtern können. Alles was der User hierfür benötigt, ist ein Konto bei dem Zahlungsdienst. Dann kann man auf verschiedensten Webseiten direkte und schnelle Transaktionen ausführen. Die meisten modernen Spielbanken werden nämlich Skrill als Zahlungsweise akzeptieren.