Skip to main content

Online Casino Auszahlungen – Seriöse Erfahrungen

Ein Bild mit mehreren MünzenErfolgreiche Spieler werden sich mit der Zeit ein stattliches Guthaben bei der eigenen Spielbank anhäufen können. Ab einem bestimmten Zeitpunkt werden die User dann logischerweise auch an eine Auszahlung denken, um sich die Beträge gutschreiben zu lassen. Im Idealfall sollten Auszahlungen mit keinen weiteren Kosten verbunden sein.

Doch wer dies nicht im Voraus abgeklärt hat, der kann zum Zeitpunkt der Auszahlung dann unter Umständen eine böse Überraschung erleben. Doch es stehen auch zahlreiche weitere Möglichkeiten zur Verfügung.

Die genauen Bezahlmethoden hängen dabei natürlich vom Anbieter ab. Und auch bei der Dauer der Auszahlung kann es zu Unterschieden kommen. Insofern lohnt sich eine Analyse der verschiedenen Transaktionswege bei online Spielbanken.

Es folgt eine Übersicht aller getesteten Anbieter: (Aktualisiert: 18.11.2018)

Begrenztheit der Auszahlungswege

Die Vielfalt ist in sämtlichen Kategorien einer Spielbank wünschenswert. Auch bei den Transaktionswegen sollte man daher auf unterschiedliche Möglichkeiten achten. Dabei ist es aber wichtig, dass man nicht nur auf Einzahlungsarten Rücksicht nimmt. Denn während man hierfür oftmals ganz unterschiedliche Methoden verwenden kann, sind die Möglichkeiten in Sachen Auszahlungen dann doch oftmals beschränkt.

Das kleine Paypal ZeichenDies ergibt sich aber nicht unbedingt auf den ersten Blick. Und so erfordert es eine genaue Analyse des Angebots, um zu sehen, ob man auch die gewünschte Auszahlungsart vorliegen hat. Wer also für seine online Casino Auszahlung PayPal verwenden möchte, sollte explizit darauf achten, ob der Bezahldienst auch für Transaktionen auf das Spielerkonto zur Verfügung steht. Möglicherweise kann es dann gar zu Kosten kommen, welche bei den Einzahlungswegen noch nicht vorzufinden sind.

Es liegt also in der Verantwortung des Nutzers, sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden, welcher Transaktionen auf den beliebigen Wegen möglichst kostenfrei ermöglicht. Auch wenn man sich nämlich oftmals nur für wenige Auszahlungsoptionen entscheiden kann, legt man so den Grundstein dafür, dass man seine Gewinne problemlos dem eigenen Konto zuschreiben kann.

Informationen zur Auszahlungsdauer

Normalerweise könnte man annehmen, dass Spieler durchaus etwas Geduld aufbringen können, wenn es an die Auszahlung von Beträgen geht. Schließlich sollte man ohnehin für das Glücksspiel nur Gelder verwenden, welche man nicht zwangsläufig für andere Dinge benötigt. Trotzdem wünscht man sich natürlich Angebote, welche eine kurze Auszahlungsdauer versprechen. Dies ist nämlich ein eindeutiges Zeichen von Professionalität und Seriosität. Zwischen den unterschiedlichen Spielbanken gibt es hier durchaus beträchtliche Unterschiede.

Ein Bild des Malta Gaming Authority LogosWährend man bei einigen Anbietern gar direkte Auszahlungen über verschiedene Dienstleister veranlassen kann, bieten andere Konzerne lediglich Wege, welche mit längeren Wartezeiten verbunden sind. Je nach gewählter Transaktionsart kann es hier zu einer Dauer zwischen zwei und fünf Werktagen kommen. Solange die Anbieter in der Europäischen Union reguliert werden, sollte man sich jedoch darauf verlassen können, dass die Gutschrift der Beträge nach dem Ablauf dieser Zeit dann auch tatsächlich erfolgt ist.

Daher ist eine Kontrolle und Lizenzierung innerhalb der Grenzen der EU von essenzieller Bedeutung. Nur hier sind die hohen Standards der Staatengemeinschaft gewährleistet. Sollte es längerfristig zu Verzögerungen bei Auszahlungen kommen, so wäre dies potentiell gefährdend für das Online Casino selbst. Daher sehen sich die Anbieter durchaus dazu genötigt, hier saubere und zuverlässige Arbeit zu leisten.

Anfallende Kosten & Gebühren

Ohne Frage ist auch das Thema Kosten für die Wahl der Auszahlungsart von wesentlicher Bedeutung. Zu bevorzugen sind selbstverständlich solche Unternehmen, welche für sämtliche Auszahlungswege keinerlei Gebühren verlangen. Wer aber nicht genau gerade darauf achtet, der kann im unangenehmsten Fall an einen Konzern gelangen, welcher sämtliche Auszahlungsarten mit Extra Zahlungen belastet. Dies gilt es natürlich zu vermeiden.

Die Gebührenmodelle können sich hierbei dann unterscheiden. Während einige Anbieter einen geringen Prozentsatz anwenden, welcher also von der Höhe der Transaktionssumme abhängig ist, verlangen andere Unternehmen einen festgelegten Betrag. Auch wenn man davon ausgehen kann, dass dieser in der Regel nicht sehr hoch angesetzt ist, ist es doch mehr als ärgerlich, wenn man nach der erfolgreichen Nutzung des Angebots noch mit weiteren Zahlungen konfrontiert wird.

Wer sich auf dritte Transaktionsunternehmen verlässt, der muss unter Umständen damit rechnen, dass diese selbst Gebühren für Gutschriften auf die digitalen Geldbörsen verlangen. Zwar fallen auch hier die Prozentsätze im Normalfall nicht sehr hoch aus, jedoch sollte man schon damit rechnen, dass es hier zu weiteren Abzügen kommen kann. Welche Gebühren bei einigen beliebten Zahlungsmethoden entrichtet werden müssen, zeigt die folgende Tabelle.

Ein weiteres Logo der Firma Paypal Das kleine Skrill Logo Das kleine Neteller Logo
Gebühren für Versand Kreditkartennutzung 0,35€ + 1,9% Max. 10€ und 1€ Keine Gebühren
Gebühren für Empfang 0,35€ + 1,9% Keine Gebühren Keine Gebühren
Kreditkarten Aufladung 0,35€ + 3,9% 1,90 % Min. 1,9% & Max. 4,95%
Bankkonto Aufladung 0,35€ + 1,9% Keine Gebühren Keine Gebühren
Prepaidkarte Aufladung Nicht möglich 10€ p.a. Kartenversand 10 €

Was tun bei Fragen & Problemen?

Hier werden die Hände einer Laptop Nutzerin gezeigtNormalerweise sollte es klar sein, wie und wo Auszahlungen beantragt werden können. Ist man sich jedoch nicht ganz sicher, so wird es unter Umständen sinnvoll sein, nachzufragen, wie man Gelder auf sein privates Konto transferieren kann. Die unterschiedlichen Spielbanken haben hierzu verschiedene Supportangebote erschaffen.

Im Idealfall lässt sich der Kundendienst auf drei verschiedenen Wegen erreichen. Zunächst einmal ist es sehr erfreulich, wenn ein Livechat vorhanden ist, der den User direkt auf der Plattform mit dem Unternehmen kommunizieren lässt.

Ein weiterer direkter Kommunikationskanal wird durch eine Telefonhotline gestaltet. Wenn man dann noch ein Kontaktformular, bzw. eine E-Mail-Adresse vorfinden kann, ist mit einem vollwertigen Kommunikationsprogramm zu rechnen. Abgerundet wird dieses durch Informationen auf der Website selbst in entsprechenden FAQ Seiten. Auch wenn man Fragen zu scheinbar klaren Themen wie der Online Casino Auszahlung ohne Ausweis hat, sollte man recht schnell zu Antworten finden.

Wer sein Konto diesbezüglich schon verifiziert hat, muss sich höchstwahrscheinlich nicht noch einmal ausweisen. Allerdings sollte man damit rechnen, dass in der Regel der User dazu im Zuge der Registrierung aufgefordert wird, seine Identität bei dem Anbieter zu bestätigen. Ein guter Support sollte aber über die verschiedenen Möglichkeiten, auch mit Bezug auf die Online Casino Auszahlung ohne Ausweis, problemlos aufklären.


Leo Vegas Casino konnte im Test überzeugen

Das Fazit

Casino Auszahlungen gehören zum Glücksspiel logischerweise einfach dazu. So ist es nur folgerichtig, dass die unterschiedlichen Anbieter (die hervorragenden Firmen im Portrait) auch verschiedene Methoden ins Leben gerufen haben, um die Gelder dem Kunden gutzuschreiben. Allerdings kann sich auch in dieser Hinsicht ein gewisser Variantenreichtum im Markt nicht verleugnen lassen.

Wer also Wert auf schnelle und kostenfreie Auszahlungen legt, sollte diese in seinem Vergleich der Spielbanken unbedingt berücksichtigen. Wer die unterschiedlichen Angebote im Markt betrachtet, wird nämlich feststellen, dass es hier nicht nur verschiedene Varianten der Transaktionsmethoden gibt, sondern auch unterschiedliche Gebührenmodelle.